Schreibtisch-Idee umsetzbar?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Schreibtisch-Idee umsetzbar?

      5 von 5 mit 1 Stimmen
      Hallöchen, ich dachte mir, dass es sehr angenehm ist, vom Bett aus am Rechner zu zocken. Gleichzeitig will ich aber auch normal mit einem Stuhl am Schreibtisch sitzen können. Hab mir da mal eine Konstruktion ausgedacht und wollte wissen, ob das so möglich/stabil ist oder ob ihr eine bessere Idee für sowas habt.

      Der Hintergrund ist ganz simpel, dass ich voraussichtlich bald umziehe (wegen dem Studium) und mir schon ein paar Gedanken über mein zukünftiges Zimmer mache :).

      So, hier mal die Skizze!


      Nun zum Aufbau und der Funktionsweise.

      Auf meinem Schreibtisch werden Rollen (wird nicht funktionieren... bräuchte da eine andere Idee für den Schiebemechanismus, will hiermit auch nur das verdeutlichen, was ich gerne haben würde... über den tatsächlichen Aufbau bin ich mir noch nicht sicher ^^) angebracht, auf dieser wird eine weitere Holzplatte gelegt, auf der dann alles liegt, was man so auf dem Schreibtisch hat (Peripherie, etc.). Rechts vom Schreibtisch wird die Oberfläche erweitert, diese wird von der Wand gestützt und von dem Schreibtisch selbst. Wenn ich mich nun Nachts vom Bett aus schauen möchte, bräuchte ich lediglich die 2. Holzplatte auf dem Schreibtisch nach rechts an die Wand schieben.
      Das Problem ist nämlich, dass die beiden Monitore nicht so da stehen wie auf dem Bild, sondern einer direkt vor mir ist und der andere rechts daneben, zu mir gedreht.

      Vorteile:
      - Entspannter Wechsel zwischen normalem vor dem PC hocken auf einem Stuhl zum PC bedienen auf dem Bett
      - Mehr Platz
      - Freunde könnten sich an die Schreibtischerweiterung setzen
      -> Dies ermöglicht auch, dass Freunde mal ihren Rechner mit zu mir nehmen können zum gemeinsamen daddeln

      Eine Alternative wäre, dass ich NUR die Schreibtischerweiterung anbaue und dort meinen Fernseher drauf stelle. Dann bräuchte ich nur eine Lösung dafür, wie ich zusätzlich zum Raspberry Pi auch noch meinen PC an diesen Monitor anschließe.
      Also ich wählen kann, ohne ständig an den Kabeln zu fummeln, zwischen den beiden Monitoren oder dem Fernseher.

      Oder gibt es sonst vielleicht sehr breite Schreibtische, die keine drölftausend Euronen kosten ^^?
      Habt ihr euch vielleicht mal was ähnliches ausgedacht und vielleicht auch umgesetzt?

      MfG,
      PaRaLLaX.
      Ich hatte ein ähnliches Problem und habe es so gelöst:

      (Ja mein Bildschirm ist noch 4:3 ^^ aber da kommt die tage noch ein 2ter nebendrann)

      dabei ist der vorteil: auf dem Fernseher siehts du viel mehr als auf nem PC Bildschirm wenn dein Bett nicht diekt vor dem Schreibtisch ist.

      Deine Idee mit dem Schiebemechanismus ist zwar gut und glaube auch umsetzbar, aber warscheinlich teuer/aufwändig da man es so meines wissens nach nicht direkt kaufen kann...
      zudem währ das festmachen an wand und schreibtisch je nach länge evtl. kritisch, da die platte zu schwer werden kann und in der mitte sich biegen könnt.

      Empfehlen kann ich dir eine Schreibtischplatte/Arbeitsplatte mit füßen drunter. Bekommst du in jedem baumarkt oder Möbelladen. (tipp: ich denke grade für junge leute braucht man keine ultra dicke und teure platte, da diese viel teurer, schwerer und unflexibler sind. kauf dir im Ikea eins dieser dinger. Sind extrem billig, stabil und leicht.)

      einzige sache die du dir dann überlegen musst ist wie du es mit maus und tastatur regelst. da würde ich einfach eine funkmaus und tasta fürs bett holen ;) Den monitor anschließen sollte dabei ja kein problem sein.

      gruß :)

      Vielen Dank für die schnelle Antwort, dass sieht bei dir echt nicht schlecht aus ^^. Das mit dem biegen in der Mitte wird denke ich eher weniger das Problem sein, da die Platte dann auf überall gleichmäßig belastet wird?! Wobei ich mir da auch nicht sicher war, gut, dass du das nochmal schreibst :).

      Das zocken vom Bett aus wird eher weniger das Problem denke ich, da das Kabel meines Controllers sau lang ist. Die normale Bedienung würde ich dann glaube ich auch eher mit einer USB Verlängerung lösen, da ich etwas skeptisch gegenüber Funk-Peripherie bin, zwecks Latenzzeiten etc. da man beispielsweise in Diablo hin und wieder schnell reagieren muss.

      Für erweiterten Komfort könnte man noch über die Anschaffung eines Couchmasters nachdenken... ich denke, dass wäre auch noch sehr praktisch.

      // Btw. dein rechter Bildschirm ist der, der direkt vor meiner Nase steht :D.

      TheBang, aha ^^.
      @Bang: Du missachtest, dass diese Idee im Gegensatz zu deinen umsetzbar ist.

      B2T:
      Du kennst doch bestimmt diese Schienen, die genutzt werden, um bei Schreibtischen die Tastatur ausfahren zu können. Sowas baust du dir einfach nach, eine sitzt direkt vorne am Schreibtisch und eine hinten. Das hat dann auch den Vorteil, dass die Platte dann nicht entlang der langen Seite durchbiegen kann. Stabil müsste sie natürlich trotzdem noch sein. Das Problem wären dann nur die Enden (ganz links am Schreibtisch und rechts an der Wand), das dieser Bereich natürlich nicht von den Kugeln (oder was man da auch nehmen kann), gestützt wird. Da müsste man eine Stabilisierung hinsetzen, damit die Platte da nicht durchhängt am Anschlag.

      Hoffe das war verständlich =D
      Ich habe das ganze ähnlich wie Vipe.


      Habe den Fernseher jedoch an die Wand gehängt, somit hast du noch Platz auf dem Schreibtisch.
      Der Monitor ist ganz normal mit DVI angeschlossen und der Fernseher mit HDMI.
      Das ganze auf Duplizieren stellen.
      So finde ich es optimal, du hast Platz auf dem Schreibtisch (bzw bei dir die Schreibtisch-Verlängerung), kannst easy via Fernbedienung zwischen TV und Rechner wechseln und vom Bett aus zocken klappt auch super ^^
      Das Leben ist scheiße, hat aber ne hamma Grafik^.^
      :D :D
      Ja gut, klingt auch ganz okay. Das Problem wegen dem switchen zwischen 2 Monitoren und 1 Fernseher besteht darin, dass ich an meinem Fernseher kein Fernseh-Kabel (wie auch immer das heißt, ich guck kein Fern (sagt man das so...? xD)), sondern lediglich via HDMI meinen Raspberri Pi mit dem OpenELEC OS angeschlossen und schau dann immer über den TV ein paar streams. Es geht also eher darum, dass wenn ich vom Bett aus zocken will, dass ich den TV eben auch am PC habe (zusätzlich zum RPi), weil ich dann nicht die Bildschirme drehen müsste.
      Also, sodass ich meine Monitore ausmache, zum TV switche, mich ins Bett leg, den TV anmach und dann dort meinen Desktop sehe und dann aber auch wieder zum RPI wechseln kann (Desktop-Steuerung wird dann wohl via Steam Big Picture stattfinden, sonst kann man sich ja auch ein XPadder Profil anlegen, sonst über Funk-Peripherie).
      Nur, wenn ich das so baue, wie ich das oben skizziert habe, dann könnte ich ja nicht auf der Verlängerung den TV stellen, weil wenn ich dann meine beiden Monitore rüber schieben will, wirds problematisch. Dann würde ich den TV eher irgendwie an der Wand (die dann dahinter hoffentlich ist, derzeit sind hinter meinem Schreibtisch die Fenster) befestigen.

      Aber danke bisher :). Habt ihr irgendwie Begriffe bzw Amazon-Links für das, was ich brauche? Gerade so Schienen und die Rollen dazu, wird man vielleicht nicht so einfach kriegen. Für ein Holzbrett kann man dann ja mit entsprechenden Maßen mal in den Baumarkt gehen ^^.
      Billige Skateboard-Achsen mit Skaterollen, und als Schiene einfach zwei Eisenstangen oder so....
      Wäre jetzt zumindest die einfachste Variante (aus meiner Sicht) :D
      Das Leben ist scheiße, hat aber ne hamma Grafik^.^
      :D :D
      du könntest mal zum baumarkt gehen und schauen was die vielleicht dafür haben.

      spontan hätte ich folgende ideen

      schienen die eigentlich für schubladen vorgesehen sind (allerdings könnte die länge ein problem sein)
      schienen die eigentlich für schiebetüren gedacht sind
      teflongleiter (dürfte wahrscheinlich das einfachste sein)

      SrONight schrieb:

      Billige Skateboard-Achsen mit Skaterollen, und als Schiene einfach zwei Eisenstangen oder so....
      Wäre jetzt zumindest die einfachste Variante (aus meiner Sicht) :D

      Haha, wäre wohl ein ziemlich krasser Abstand zwischen der festen Tischplatte und der oberen :D.

      tk33 schrieb:

      du könntest mal zum baumarkt gehen und schauen was die vielleicht dafür haben.

      spontan hätte ich folgende ideen

      schienen die eigentlich für schubladen vorgesehen sind (allerdings könnte die länge ein problem sein)
      schienen die eigentlich für schiebetüren gedacht sind
      teflongleiter (dürfte wahrscheinlich das einfachste sein)


      Wegen der Länge... könnte man nicht theoretisch mehrere aneinander Reihen?

      Ich dachte so als 'Schutz', dass man solche Schaumstoff-Rollen an den Schienen anbringt oder so, sodass man sich nicht an den scharfen Kanten oder sowas schneidet. Oder gibt es da elegantere Lösungen zum verdecken?
      ne eher nicht, schubladenschienen haben ja einen anschlag damit die schublade nicht aus dem schrank rausfällt^^ wenn es billige sind haben die vielleicht nur eine metallzunge die man umbiegen muss, ist halt modellabhängig usw

      ich würde wirklich mal nach teflongleitern oder so schauen. das ist klein, günstig und sollte relativ einfach umzusetzen sein.
      alternativ könntest du nach kleinen rollen für schränke suchen (im baumarkt), da müsste man sich dann nur was bezüglich stabilisierung ausdenken