400 Euro Job kündigen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      400 Euro Job kündigen

      Hey,
      ich hab da ein kleines Problem.
      Vor 1 1/2 Monaten habe ich angefangen bei Subway zu arbeiten auf 400 Euro basis.
      So, bevor ich da halt angenommen wurde hatte ich n Vorstellungsgespräch wo ich die zugelabert habe von wegen dass ich flexibel bin, viel zeit habe etc.
      Sprich , die hat voll das gute Bild von mir.
      Nun grad wo ich in den Job eingewiesen wurde (wie alles geht usw.), hat mirn Kumpel n Job in einer Disco bei uns angeboten (war da dieses Wochenende Probearbeiten).

      Dort hat es mir um einiges besser gefallen als bei Subway (Man muss nicht viel machen, feiert die ganze zeit mit..), dazu verdient man auch mehr.
      Jetzt muss ich morgen bei Subway arbeiten, habe aber n Kieferorthopäden Termin.
      Das heißt ich sage da ab, dazu kommt noch dass ich von der Disco aus bis zum 1. bescheid geben soll ob ich dort arbeite oder nicht (1. Tag dann).

      Jetzt komm ich mir bisschen scheiße vor wenn ich morgen die Arbeit absage und dazu dann am nächsten Tag mit der Kündigung reinschnalle.
      Was macht man in so einer Situation am besten?

      Und ne frage am Rande, wie schreibt man so ne Kündigung?
      Was muss da alles rein?

      Danke

      Ganz einfach sagen, dass du wo anders ne Arbeit gefunden hast.. Was wollen die bitte machen?

      Am besten gehst du dahin, glaube nicht, dass du für nen 400€ Job ne schriftliche Kündigung brauchst
      Der Zynismus ist meine Rüstung, der Sarkasmus mein Schwert und die Ironie mein Schild
      Bullshit. Es gibt mit Sicherheit einen Arbeitsvertrag. Er muss schriftlich kündigen. Er bekommt zudem eine Bestätigung vom Arbeitgeber darüber. Außerdem sollte drin stehen wie das Arbeitsverhältnis aufgelöst werden muss und welche Fristen da gelten. Normalerweise 30 Tage zum Monatsende.
      Ich hatte nen 400€ Job bei einer Tankstelle. Als ich aufgehört habe, wollte die Chefin noch ein kleines Schreiben, dass ich kündige. Nichts weltbewegendes
      Turn ashes into art
      Auch mündlich ist eine Kündigung rechtswirksam, denn man brauch eigentlich nix schriftliches um einen Vertrag zuschließen oder zu beenden. Das es meist in Schriftform geschieht hat einfach den Grund, dass es einfacher zu beweisen ist und nicht eine Partei auf einmal einen auf Unwissend machen kann.

      Du solltest in deinen Vertrag schauen und naja wenn du Pech hast, dann hast du einen Kündigungsfrist die du einhalten musst und kannst dann evt. nicht zum 1. schon wo anders anfangen.
      Arbeite selber nicht mehr bei Gamestop, musste 30 Tage im vorher kündigen wegen Frist.
      Schau am besten mal in deinen Arbeitsvertrag, kann mir auch nicht vorstellen das die bei Subway keine Arbeitsverträge verteilen, wird auch so nen 0815 Standard Ding sein.
      Andererseits, bei mir wars so das ich auf Stunden bezahlt wurde, also nicht 400 € sondern nur das was ich gearbeitet hatte, also wars auch so wenn ich nicht da war, war auch kein Geld da --> mit Chef geredet, einfach nicht mehr kommen müsse.

      Gruß