Anderer Job, Pizza lieferant?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Anderer Job, Pizza lieferant?

      Anderer Job, Pizza lieferant?
      Sers, zurzeit arbeite ich bei der Post in der nachtschicht, packete schleppen was wirklich unglaublich anstrengend ist, habe so gut wie kein soziales leben mehr, die arbeitszeiten sind pro woche immer unterschiedlich, bsp, musste freitag nach arbeiten, also samstag morgen von 0.00 bis 6.00, hatte dan samstag nacht bzw sonntag morgen frei wie immer, musste dan sonntag nacht bzw montag morgen wieder arbeiten, heute hab ich wieder frei und muss jetzt wieder bis samstag arbeiten von 1.15 bis 6.15. Stunden lohn ist 12,50~ €, was eigentlich richtig gut ist für einen job mit 25 h / woche, doch es ist für den kraftakt den man aufwenden muss einfach zu wenig, das personal das dich leitet sind zu 80% arschlöcher die dich einfach als sklave behandeln, ich sage morgen, die sagen wo ich hinmuss und gehen weiter, wenn du mal was hast, mir ist letztens ein packet auf den kopf geflogen, ca. 20 killo, wir war schwindlig und mir wurde übel, wurde dumm angeschaut als ob ich lüge und mich nur drücken möchte, obwohl die krankheitszeit nicht einmal bezahlt wird, bin dan heim nach 2 h arbeit. Ihr unterschätz das warscheinlich weil ihr denkt dass das meiste kleine amazon päckchen sind, diesen fehler hab ich auch gemacht, vergesst es es sind so viele 30 kg packete bei denen du dich bücken musst und das 6 h am stück, du musst von der Post aus mindestens 1300 packete PRO stunde vom kontener auf das Band legen, am anfang habe ich vill 500 geschafft, dauernd schaut eine aufsicht bei dir rein um zu schauen wie weit du bist, wenn du zu langsam bist bekommst du dumme sprüche zuhören, du bekommst unglaubliche rückenschmerzen, ich konnte mich die ersten paar tagen fast nicht auf den beinen halten, da mein rücken so schmerzte und ich bin eigentlich etwas gewöhnt. ÜBerstunden können auch ganz ganz leicht anfallen, hab jetzt in 3 wochen glaub über 7 überstunden, das ist für ein normalen beruf nichts, doch eine stunde länger packete schleppen macht dich einfach kapput.

      Mein arbeitsvertag läuft jetzt noch bis zum 15.12, würde danach wirklich liebend gern aufhören, wenn ich das bis zu meiner ausbildung ( gute 9 monate) noch mache, werde ich irgendwelche langzeit schäden davon tragen, jetzt hab ich mir gedacht ich könnte pizzen ausliefern, hab mich jetzt mal ein wenig schlau gemacht was man dort so verdient, 4-7 € + trinkgeld. Was ich aber fast nur gesehen habe ist das meiste auf 400€ basis, also knapp 20 h die woche. Das wäre mir ein zu wenig geld, hat jemand schon einmal bei ner pizza kette ausgeliefert und könnte mir sagen ob man auch mehr stunden pro woche machen kann? Und wie die verhältnise dort sind, arbeitsklima, arbeitsablauf.

      Money ist money, dafür liefer ich sogar pizzen wenns sein muss.



      Falls jemand wissen möchte wie das genau aussieht was ich mache, ab 6.52, nur ist der unterschied, ich leg die packete vom kontener aufs band und nicht vom band in den kontener


      In Remember..... Es0 R.I.P 31.07.09

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MoonMann ()

      Wenn du jeden Tag zeit hast ist Pizza liefern keine schlechte wahl ;)
      Aber ich würde dir raten ein privates lokal zusuchen und keine Kette.

      -Wieso?
      ,weil du es schwarz machst sag die sollen dich auf 400€ anmelden möchtest aber mehr machen.

      Alles kein Problem ,weil viele suchen solche Fahrer.
      und dan rechne dir aus du wirst am Tag so 5-7 Stunden arbeiten (unterschiedlich)!
      Meistens gibt es 5€/1h + Trinkgeld.

      Du machst es dann 6Tage die Woche, weil du willst auchmal einen Tag frei haben.
      Also ich kenne Leute die machen so gutes Geld.
      Auch was gutes ist du kriegst das Geld sofort am Abend noch nach deiner Schicht ;)


      Erste Signatur :P
      Okay, solange du das nicht mit deinem eigenen Auto machen willst, ist das ja cool ;) Ansonsten haste nach 4 Wochen immer noch den Salamigeruch im Polster :D Allerdings haben Ketten/Restaurants seltener eigene Autos, mit denen die Liefern, wenn sie in einem etwas kleineren Gebiet angesiedelt sind. Ansonsten würde ich Dir einfach mal raten zum nächsten Aldi zu gehen. Ich meine mich zu erinnern, dass man da auch 8-12€/h bekam und das recht cool da sein soll!


      „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

      - Konrad Adenauer
      das was ich bisher in foren gelesen habe, wäre liefern der perfekte job bis nächstes jahr, ich fahr "noch" sehr sehr gerne auto, das geld ist auch in ordnung wenn man mit trinkgeld rechnen kann, natürlich nicht immer. Von aldi und co, die vergeben bei uns nur größen teils an schüler, das sind dan auch nur 2h am tag oder so, aber danke für den vorschlag


      In Remember..... Es0 R.I.P 31.07.09
      Mir ist noch etwas eingefallen:

      Frag mal bei Apotheken nach!! Die suchen oft auch Leute, die Medikamente ausliefern (mit dem Rad oder Auto/Roller). Einige große Apotheken haben auch eigene Autos. Da verdienst du eigentlich auch recht gut. ich habe damals 7€/h bekommen und ziemlich viel Trinkgeld. Bei 3 Stunden Arbeit kam da des Öfteren auch mal 40-60€ als Endsumme für mich raus!


      „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

      - Konrad Adenauer
      für ne apotheke hab ich auch mal gearbeitet. das war die reinste abzocke. bin täglich ne stunde oder 2 gefahren und da kamen maximal 10 euro raus. das trinkgeld ging für den sprit drauf, da ich mit meinem eigenen roller fahren musste.
      Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)






      Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird
      Dann hattest du eine Scheiß Apotheke :D Bei mir warens eigentlich immer mindestens 20€ für 2 Stunden...und das für ein bisschen in der Gegend rumscheppern


      „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“

      - Konrad Adenauer