Vorstellungsgespräch(e)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Vorstellungsgespräch(e)

      Hallo Forum,

      Ich war in letzter Zeit zu vielen Einstellungstests und wurde jetzt von fast jeder Firma zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Morgen ist das erste Gespräch.
      Ich wollte euch, die Erfahrenen unter euch, fragen , ob Ihr ein paar Tipps auf Lager habt um diese Gespräche zum Erfolg zu führen.
      Ich bin für jeden Tipp dankbar. Ich habe mir auch schon Gedanken gemacht und die Seiten auf Google abgeklappert und da nach Tipps gesucht und auch schon Antworten zu eventuellen Fragen bereit gelegt.
      Jedoch sind mir Erfahrungen auch wichtig. Also schießt los.

      Lg Erleon

      //Edit:

      Kleidungstechnisch werde ich ein neutrales Hemd mit Jacket, Jeans und Schwarze Nike Schuhe anziehen.




      Friends: RobHob,_kalt_,kokusnuss,Almost_Dean,elefantös,joeldde(wen vergessen?^^)
      Also ich weiß ja nicht wo du dich beworben hast, aber ich kann ja mal meine Erfahrung erzählen

      Ich durfte mal auf der Basis eines Bewerbungstraining in meiner Berufsschule ein Vorstellungsgespräch vor 40 Leuten mit einer Personalchefin der Edeka Minden-Hannover führen.
      Zum Glück war ich vorher schon bei vielen Bewerbungstraining, auch Vorstellungsgespräche habe ich viel geübt.

      Erzähl von dir selbst, wie dein Weg zum Unternehmen war. Lass dir nicht alles aus der Nase ziehen. Also wenn Sie z.B. fragen "Was machen Sie in Ihrer Freizeit?"
      antworte so etwas wie "Ich spiele Fußball beim *Verein*, auf der Position XXX" (und wenn du eine höhere Aufgabe dort hast erwähne sie auf jeden Fall, sowas wie Kapitän oder Kassenwart zeigt Verantwortungsbewusstsein)

      zum Ende des Gesprächs solltest du auf jeden Fall auch fragen stellen, z.B. wie viele Urlaubstage ein Auszubildender hat etc

      mMn ist die Frage nach der Ausbildungsvergütung durchaus eine Frage die man stellen kann, habe ich auch getan.

      Damals bei diesem Gespräch hat die nette Frau gesagt sie würde gern noch ein Gespräch in der Zentrale mit mir führen, da ich wohl einen bleibenden Eindruck hinterlassen habe.
      Naja, es gibt da so einen Standartkatalog...

      Grundsätzlich:
      • Kleidung Ordentlich und angemessen, weder im Kollegah-Shirt noch im Anzug, am besten saubere Jeans und Hemd.
      • Erscheinung Ebenfalls ordentlich, Haare gekämmt ohne dabei eine Hitlerjungenfrisur zu haben, nicht zu viel Gel, bei langen Haaren Zopf, Ohrringe/Piercings und sonstigen Körperschmuck raus bzw. durch ganz dezente Stecker ersetzen. Es muss vor allem authentisch rüberkommen, also darf nicht aufgesetzt wirken. Du musst versuchen, eine eigenen Persönlichkeit/Charakter zu vermitteln OHNE dich dabei allzu stark aus der Menge abzuheben.


      Im Gespräch:
      • Hobbies: Interessante aber harmlose Hobbies raussuchen. Gut: Standartsportarten, Freunde Treffen, Kurzfilme drehen, Soziales Engagement (Jugendarbeit, Sportverein, Kirche), Familie etc., mit Vorsicht zu genießen: "Zocken", Paintball & Co., "Party machen", "chillen" usw.
      • Alkohol & Co. Auf das Gegenüber achten: Je nach Typ entweder Alkoholkonsum ganz verneinen, wenn der Typ danach aussieht "Mal ein Bierchen mit Freunden". Kiffen und so weiter: Nein, niemals probiert, kein Interesse.
      • Informieren über den Betrieb: Es wird oft erwartet, dass man sich schon ein bisschen über den Betrieb wo man mal anfangen will informiert hat. Mal die Internetseite überfliegen oder ggf. den Wikipedia-Artikel lesen.


      Körpersprache & Verhalten:
      • Nicht herumzappeln sondern gesagtes höchstens dezent mit Gesten unterstreichen, festes Standbein, fester Händedruck, Augenkontakt
      • Gesprächig sein aber keine Quasselstrippe sein! Das Gegenüber ausreden lassen, nicht bloß mit "Ja" und "Nein" antworten, aber auch keinen Roman erzählen.


      Das fiele mir auf die Schnelle ein...

      Ganz wichtig, sei IMMER ehrlich!

      Bei meinem Vorstellungsgespräch wurde ich gefragt ob ich Zeitung lese, da habe ich geantworte: "Nein, ich schau mir bei Bild.de nur die Bilder an und lese nur die Schlagzeilen, eventuell mehr wenn etwas interessantet drin steht, wie z.B. über Tiger Woods". Zu dem Zeitpunkt war diese Affäre von Tiger Woods :D

      Mein damaliger Azubleiter hab mich nur grinsend angeguckt und gesagt: "Wenigstens ehrlich"
      Das sind schon mal sehr gute Tipps, danke dafür.
      Über die Unternehmen habe ich mich schon schlau gemacht , diese Tipps hab ich auch schon auf diversen Internetseiten gelesen. Ich habe mich bei mehreren Unternehmen für den Ausbildungsberuf Fachinformatiker für Systemintegration beworben.
      Achja: Ich arbeite seit ca. 1 Jahr bei der örtlichen Druckerei als Pauschalkraft in Schichten. Zumeist am Wochenende in Nachtschichten. Kann man so etwas irgendwie mit verbauen oder sollte man das im Gespräch nicht mit anführen? ( Neben der Schule )




      Friends: RobHob,_kalt_,kokusnuss,Almost_Dean,elefantös,joeldde(wen vergessen?^^)

      Erleon schrieb:

      Achja: Ich arbeite seit ca. 1 Jahr bei der örtlichen Druckerei als Pauschalkraft in Schichten. Zumeist am Wochenende in Nachtschichten. Kann man so etwas irgendwie mit verbauen oder sollte man das im Gespräch nicht mit anführen? ( Neben der Schule )


      Ich würde sagen ja. Das zeigt nämlich das du engagiert und belastbar bist.
      Uhh super thread.. da will ich doch auch gleich mal etwas fragen .. was mich immoment beschäftigt..

      Derzeit wohne ich in Baesweiler (90 km von köln) habe eine ausbildung als fachkraft für lagerlogistik..
      Und suche eine ausbildung in köln.
      Der grund für den wechsel ist probleme in der familie.
      Ich werde meine bewerbungen über eine adresse in köln schicken..

      Aber nun bräuchte ich ein paar tips..

      Wollte nicht extra nen thread auf machen


      rwckai schrieb:

      Uhh super thread.. da will ich doch auch gleich mal etwas fragen .. was mich immoment beschäftigt..

      Derzeit wohne ich in Baesweiler (90 km von köln) habe eine ausbildung als fachkraft für lagerlogistik..
      Und suche eine ausbildung in köln.
      Der grund für den wechsel ist probleme in der familie.
      Ich werde meine bewerbungen über eine adresse in köln schicken..

      Aber nun bräuchte ich ein paar tips..

      Wollte nicht extra nen thread auf machen
      Musst schon sagen was genau du jetzt wissen willst...


      "Ich bin keine Grafik Hure, ich spiele sogar Guild Wars 2 und das hat keine gute Grafik." -ger_Brian