e-Mail gehackt und für Bestellungen verwendet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      e-Mail gehackt und für Bestellungen verwendet

      Hey ho liebe Community,

      da ich mich bei vielen Spielen anmelde hab ich mir 2 Junk e-Mails angelegt. Als ich heute in einen der e-mails reingegangen bin hatte ich auf einmal Post von zalando.de Team. Wo unter anderem nicht nur eine Wilkommens e-mail von besagter Internetseite dabei war, sondern auch eine rechnung von insgesamt 185€ (!!).
      Ich hab mich NIE mit dieser e-mail bei Zalando angemeldet. Zudem ist die angegebene Adresse, an der die Bestellung verschickt werden nicht meine. Der liebe Herr Betrüger war so frei mir die Rechnungs e-Mail im Postfach zu lassen womit ich halt seine Adresse nun hab.

      Meine Frage: Was kann ich nun machen? Die Bestellung war vom 26.4.2013 und ich bzw. derjenige, der mit meiner e-mail bestellt hat, hat noch ein paar Tage Zeit besagten Betrag zu überweisen.
      Ich hab bereits eine e-mail an den Zalando Support geschickt, dass ich mich nicht mit dieser e-mail auf deren Seite registriert hab und, dass ich ihnen auf Wunsch eine Kopie meines Personalausweses zuschicken werde. Zudem hab ich natürlich sofort mein Passwort geändert und von den wichtigsten "Beweis" e-Mails (wo auch die Adresse des Betrügers aufgelistet ist) einen Screenshot gemacht.
      Soll ich erstmal abwarten oder direkt mit den Screenshots zur Verbraucherzentrale oder gar direkt zum Anwalt gehen?

      Mfg.
      Was brauch ich noch alles?

      Hab n Screenshot von der Rechnung + Lieferadresse, der Willkommens e-Mail von Zalando und dem Hinweis, dass ich innerhalb 14 Tage nach Eingang der Ware das Geld überweisen soll.
      Schreib Zalando auch an und sag das du das nicht bestellt hast sondern deine e-Mail missbraucht wurde.
      Da der "Hacker" vermutlich seine richtige Adresse angegeben hat wird das wohl ziemlich einfach zu lösen sein.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      Venuspower schrieb:

      Schreib Zalando auch an und sag das du das nicht bestellt hast sondern deine e-Mail missbraucht wurde.
      Da der "Hacker" vermutlich seine richtige Adresse angegeben hat wird das wohl ziemlich einfach zu lösen sein.


      das glaubst du doch wohl selber nicht, so dumm war der Hacker bestimmt nicht.
      Die Lieferadresse könnte auch eine Packstation sein.

      Venuspower schrieb:

      Yo. Und spätestens in der Paketstation werden sie seinen Namen haben. Muss da ja irgentwie registriert sein.
      Glaubst du die geben die Pakete an jeden raus? Musste schon dein Perso oder so dabei haben um die zu identifizieren.


      Und ob die Post auch an Leute rausgibt, die keinen Perso haben. In vielen Fällen haben die Postzulieferer gar keine Zeit die Identität zu überprüfen.
      Die Adresse muss wie gesagt auch nicht stimmen. Man kann Packstationen faken also auf falschen Namen registrieren und soweit ich weiß wird da auch illegal mit gehandelt. Kann auch sein, dass derjenige an ein leeres Haus schickt und die Pakete dann dort abgreift. Es gibt überall und immer Möglichkeiten zum Betrug.
      Yo. Hatte das auch mit einem Postfach verwechselt.

      Dennoch bin ich skeptisch, dass die Händler ihre Sachen an Packstationen liefern, wenn man via Rechnung zahlt.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      Auch bei einer Packstation ist man nicht zu 100% Anonym weil irgendwo kommt ja die Meldung hin "Dein Packet ist da" aber das tut nichts zur Sache und ist nicht Problem des TEs. Wenn es ne Anonyme Mail addy ist, hättest du gar nicht reagieren brauchen, da sie ja nicht wissen wer dahinter steckt. Du hast jetzt reagiert und gesagt, dass du es nicht warst. Kann sein, dass sie einfach nur nen Perso von dir dann wollen oder die sagen sich "Naja wir probieren es mal mit normalen Mahnweg" und spätestens dann wird das ganze an die Adresse (Rechnungsadresse kann keine Packstation sein!) verschickt und wenn nix kommt wird halt ein Gericht etc. eingeschaltet. Also du bist eigentlich auf der sicheren Seite.
      hat ich auch schon mit ebay. bin einfach zur polizei gegangen hab ne anzeige gemacht hab von dennen dann ein zettel bekommen das hab ich ebay geschickt + dennen alles erklärt mehr musst ich auch nicht machen und hab auch von der sache nix mehr gehört.