Krasser Kurzfilm - 2AM

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Krasser Kurzfilm - 2AM

      Krasser Kurzfilm - 2AM
      Hey,

      bin auf ein Video gestoßen, was auf einer wahren Geschichte basiert.
      AM BESTEN DEN TEXT ZUERST LESEN ->
      reddit.com/r/LetsNotMeet/comments/rvzaq/the_smiling_man/



      Sehr einfach gehaltener Film ca 3 1/2 minuten, jedoch sehr sehr creepy


      Was haltet ihr davon? :P Ich hab mich fast eingekackt obwohl ich eigentlich immun gegen Horrorfilme bin ( Dieser Kurzfilm ist mMn besser als viele richtige Horror filme)
      Reiz mich genausowenig wie andere Horrorfilme.
      Find sie einfach nur stupide und vorhersebar, so auch diesen. 4 Minuten über was? Wo ist denn die wahre Geschichte? Ein Typ trifft nachts auf einen merkwürdigen Kerl. Das ist der wahre Anteil der Story und das ist jedem schonmal passiert. Dann bisschen geplänkel noch dazu und man kackt sich an?

      Jedem das seine^^

      Finde das ist immernoch einer der genialsten Kurzfilme


      Awesome schrieb:

      Ich bin eh nur da um leute auszufeiern...

      Venuspower schrieb:

      Dann musste wohl in sauren Apfel greifen.

      tk33 schrieb:

      mit dir diskutier ich nicht, du nervst höchstens

      Ich finde es schön wie der Mann ab 0:27 tanzt. Das ist eine sehr emotionale choreographie die er an den Tag (oder sollte man sagen "an die Nacht") legt.

      Für mich hat das ehrlich gesagt nichts mit einem Horrorfilm zu tun. Da ist nichts gruseliges dran. Ich hab zwar zuerst den Text gelesen aber naja.
      Da hab ich persönlich schon bessere "Horrorfilme" gesehen.
      Würde dem Kurzfilm -2/10 Horrorpunkten gebn.
      Von der Machart, was den Ton und die Schritte usw. angeht ist der Film aber durchaus gut. Da können sich manche Produzenten wirklich ein Beispiel dran nehmen.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      Jo jedem das seine aber wie gesagt ich fands halt richtig creepy :D Liegt vielleicht daran, dass ich öfters Nachts von der Arbeit komme (Ein 20 minütiger Fußweg) und ich mir vorgestellt habe was wäre, wenn ich so einen kranken Typen mal sehen würde :P

      Aber klar wenn man den Film einfach so guckt und sich keine Gedanken macht dann ist er nun wirklich kein richtiger Horror, aber in meinem Fall war der halt richtig creepy ^^
      Also ich hab mir mal eben die Mühe gemacht und hab mir den Kurzfilm gezogen und den mittels Bluerayplayer in 3D konvertiert und dann am TV geguckt.
      Und ich persönlich fand es wirklich ein wenig anders/besser.
      Grade die Stellen, wo er dann gerannt ist bzw. man den Typ von weitem angeguckt hat haben sich deutlich mehr geschockt, als aufm PC/Laptop.
      Die Szene am Ende war auch recht lustig, als es plastischer war.

      Auch in Sachen Ton hat sich einiges noch mals verbessert. Ich fand das aufm Laptop schon sehr gelungen, aber am TV hat das mit den nuboxen sich noch mals besser angehört, da man dann auch wieder Sachen gehört hat, die man am Laptop nicht hört (Finde ich ehrlich gesagt extremst lustig).

      Entsprechend würde ich behaupten wollen, dass der "Horror-Faktor" dadurch tatsächlich ein wenig besser wurde, weswegen ich meine -2/10 Punkte auf 4/10 anheben würde. Interessant was eine 3D-Konvertierung + die Richtige "Umgebung" (TV usw.) alles so ausmacht.

      Aber diese komische Gangart von dem Typen versaut echt eine Menge. Wäre gruseliger, wenn das anders wäre. Weil anstatt sich zu fürchten lacht man xD
      Hat also in der Hinsicht das Genre verfehlt.

      Im Nachinen zwar ein wenig besser, aber gruseliger als andere "Horror-Filme" nein. ..Wobei gruseliger als alle Saw Teile ist auch der Film. Wobei das auch keine Kunst ist, da selbst die Teletubbies gruseliger als die Saw-Filme sind.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland: