Schauspieler Paul Walker bei Autounfall gestorben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Schauspieler Paul Walker bei Autounfall gestorben

    Hollywood-Schauspieler Paul Walker ist mit 40 Jahren bei einem
    Autounfall nördlich von Los Angeles gestorben. Der Star der "The Fast
    and the Furious"-Actionfilmreihe saß nicht selbst am Steuer.
    Hier gehts zum ganzen Bericht welt.de/vermischtes/article122…Autounfall-gestorben.html


    Ich muss sagen ich finds echt scheisse das dass passiert ist. Er war ein sehr guter Schauspieler.
    Mein erster Gedanke war einfach "Wie ironisch..."
    Aber ja, es tut mir auch sehr leid. Mochte seine Darstellungsart von den Personen, die er gespielt hatte. Natürlich auch in 2f2f.

    Ich werd ich ganz ehrlich nicht so schnell vergessen, da ich mir eigentlich immer die 2f2f Filme geben kann.
    War ein guter Junge :)
    "Dem Blinden kann man seinen Standpunkt nicht übel nehmen."
    -JAW
    Mir persönlich ist es scheiß egal.

    99% der Kinder auf Facebook die über seinen Tod rummheulen, kennen ihn lediglich aus The fast and Furious. Haben die sonst noch etwas gesehen? Eventuell Into the Blue, aber dann ging es nicht um seine schauspielerische Leistung, sondern um Albas Arsch Szenen. Welche Filme von ihm sonst eventuell noch sehenswert sind? Running Scared fand ich garnicht mal schlecht und Flags of Our Fathers is immernoch von nem Typen der mit dem Stuhl spricht. Von Takers habe ich selber garnicht allzu viel gehört, aber sind zumindest auch noch einige Bekannte an Board, da kann ich aber selber nichts zu sagen.


    Dennoch wieder das gleiche Getue wie bei allen anderen Stars die abnippeln. Der fette schwule Bach, was eine Tragödie. Kann beim Dschungelcamp sicherlich nicht ersetzt werden und sein vorheriges Programm war ja urkomisch.
    Amy Winehouse war auch echt schlimm, hätte man aber leider nicht verhindern können. Wait, what?! Heath Ledger mit seinen 2 in 1 Colgate Tabs kann man hier sicherlich auch noch nennen.

    Alles mehr oder minder tragisch, für deren Familie und Freunde. Nicht für die Öffentlichkeit. Er hat Filme für uns gemacht, Amy Musik und Dirk Bach war fett, schwul und manchmal relativ witzig. Soll ich jetzt weinen und 3 Artikel teilen und 5 Bilder bzw. Texte liken um mich besser zu fühlen? Sicherlich. Aber muss das selbe kurz für die Kinder in Asien machen, die leider von der Fabrik erschlagen wurden, indenen sie meine Klamotten gemacht haben. Oder aber die übliche Scheiße vonwegen jeden Tag sterben xtausend Menschen und keinen interessiert, alternativ mit dem ewigen Sorgenkind Afrika und den schlimmen schlimmen Lebensumständen dort.

    Jetzt muss halt ein Ersatz für TFTF gesucht werden und gut ist. In 3 Jahren werden sicherlich wieder so viele Leute wegen dem Jahrestag über ihn trauern, ach warte...

    Mein Beileid geht an seine Freunde und Familie. Wobei es dort zum Großteil oft sehr bescheiden aussieht und in den meisten Fällen diese sich höchsten selber ficken dürfen (Beispiel Amy Winehouse, MJ).


    Awesome schrieb:

    Ich bin eh nur da um leute auszufeiern...

    Venuspower schrieb:

    Dann musste wohl in sauren Apfel greifen.

    tk33 schrieb:

    mit dir diskutier ich nicht, du nervst höchstens

    Wieso regt ihr euch eigentlich über die Typen auf ^^? Sollen die traurig sein warum auch immer sie wollen ^^

    irk Bach war fett, schwul und manchmal relativ witzig.

    ich bin vor lachen gestorben haha





    Robijasi Zenica 88


    Ich leb den Tag und denk seit Jahren über gestern nicht mehr nach.
    Wir können doch auch jeden Tag nen thread für die tausenden Negerkinder aufmachen die täglich sterben
    Achneee die sind Ja weniger wert weil die nicht die Chance hatten Schauspieler zu werden...

    Ich weiß nich warum aber irgendwie Regen mich die fb-kiddies mit ihren RIP-Kack auf Wie Sau...
    Täglich sterben Leute, darunter auch solche die echt bekannt waren oder was geleistet haben, und keiner nimmts zur Kenntnis. Aber kaum stirbt mal jemand, der auch (politisch korrekt) "der bildungsfernen Schicht" *hust* bekannt war, rasten die Idioten auf Facebook alle aus.

    Dann wird durchgezählt wer bei "Rest in Peace" am meisten auf "Gefällt mir" geklickt hat und der oder die ist dann E-Mitgefühls-King/Queen, dann posten kleine Mäadchen mit etwas Gesicht ihn ihrer Schminke verheulte und verrotzte Bilder weil ihnen der Arme so leid tut, kleine Macho-Boys drohen der Palme virtuell Schläge an und dann wird der Beste und Mitfühlenste Mensch von allen ermittelt und alle wollen mit ihm befreundet sein, bis sich in 3 Tagen der Pöbel wieder anderen Aufgeregtheiten oder dem täglichen Hartz-4-TV hingibt.

    Letztendlich ist der Typ aber allen genauso scheißgal wie die anderen leute die in den letzten tagen verstorben sind ohne das es jemanden interessiert (s.o.). Es geht bloß um Selbstdarstellerei und gepose. Wi-der-lich.