Malaysische Passagiermaschine über Ukraine abgestürzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Malaysische Passagiermaschine über Ukraine abgestürzt

      ​Hamburg - Im Osten der Ukraine soll eine Passagiermaschine der Malaysia Airlines abgestürzt sein. Das meldete die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf ukrainische und russische Sicherheitsbehörden. Das Flugzeug sei abgeschossen worden, teilte Anton Geraschtschenko, Berater des ukrainischen Innenministeriums, nach Angaben der russischen Agentur Ria Nowosti mit. Alle 280 Passagiere und 15 Besatzungsmitglieder seien tot.

      Absturzstelle sei das von ukrainischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten umkämpfte Konfliktgebiet Donezk. Die prorussischen Kräfte behaupteten, sie hätten keine Technik, um Maschinen in dieser Höhe abzuschießen.In der Ostukraine hatten prorussische Kräfte zuletzt wiederholt Militärflugzeuge abgeschossen, die deutlich niedriger fliegen als Passagiermaschinen. Die abgestürzte Boeing sei in einer Höhe von 10.000 Metern geflogen und nahe der Stadt Schachtjorsk abgestürzt, heißt es. Das Flugzeug sei von einer Rakete aus einem Flugabwehrsystem vom Typ Buk getroffen worden, sagte Geraschtschenko.


      Eine Sprecherin von Malaysia Airlines sagte SPIEGEL ONLINE auf Anfrage, die Fluggesellschaft bereite eine Stellungnahme zu Flug MH17 vor. Tatsächlich sei der Flug nicht verlaufen wie geplant. Man trage momentan weitere Details zusammen.Betroffen ist den Berichten zufolge eine Boeing 777 der Malaysia Airlines. Die Maschine mit der Flugnummer MH17 war um 12.14 Uhr Ortszeit inAmsterdam gestartet und auf dem Weg nach Kuala Lumpur. In einer kurzen Stellungnahme, die Malaysia Airlines per Twitter verbreitete, heißt es, die Fluggesellschaft habe den Kontakt zu Flug MH17 verloren. Letzte bekannte Position sei über ukrainischem Luftraum gewesen.

      Interfax-Ukraine zitierte einen Informanten "innerhalb der ukrainischen Sicherheitskräfte", dem zufolge Rettungskräfte des Ministeriums für Zivilschutz auf dem Weg zur Absturzstelle sein sollen. Der ukrainische Premierminister Arsenij Jazenjuk ordnete eine "Untersuchung der Flugzeugkatastrophe" an.

      In Kürze mehr auf SPIEGEL ONLINE



      Quelle :

      Gibt die Verschwörungstheorie, dass Putins Flugzeug getroffen werden sollte,
      was angeblich in unmittelbarer Nähe flog und ähnliche Farben hat wie die von Malaysia Airlines.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      Liegt unauffindbar im indischen Ozean...
      Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)






      Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird

      hangman schrieb:

      Liegt unauffindbar im indischen Ozean...


      Soll das jetzt Ironie sein oder verwechselst du den Flug (MH17) mit Flug MH370? :D
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      das war nicht verwechselt. nur bestimmt wird der flugschreiber manipuliert oder sonstwas, egal wer ihn findet. und da beides malaysia air, hab ich eben das "verschwinden" des flugschreibers angedeutet
      Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)






      Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird
      Achso^^
      Yoa mal gucken. Keine Ahnung wie weit sowas manipulierbar ist.
      Gibt ja auch immer 2 meine ich.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      S3cret schrieb:

      Verstehe auch nicht was man mit dem Flugschreiber jetzt genau will.


      Ich denke, dass die damit nachvollziehen, ob ein technischer Defekt vorlag oder halt nicht.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland: