NAS-System

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ich persönlich kann nur QNAP empfehlen.
      SYNOLOGY soll aber auch nich schlecht sein.

      Ich besitze eine qnap ts-210.
      qnap bietet myQNAPcloud-Dienst. Das ist eine art dyndns alternative selbst von qnap.
      Durch den myQNAPcloud-Dienst wird es erheblich einfacher, ortsunabhängig über einen Webbrowser eine Verbindung zum Turbo NAS herzustellen. Durch die DDNS-Unterstützung können Sie lange IP-Adressen durch einen einfach zu merkenden, von Ihnen gewählten Domänennamen ersetzen. All diese Netzwerkanwendungen sorgen für verbesserten Bedienungskomfort bei Ihrer Turbo NAS-Erfahrung.



      Benutzen die NAS hauptsächlcih für Filme/Musik per LinuxReceiver-PS3-Xbox360 / Daten ablage .....

      Hier kannst du dir mal das System/Software von Qnap per live Demo mal genauer anschauen.

      MFG

      Nanja
      about my hardware
      [expander]
      CPU: Intel Core i7-2600k
      CPU-Lüfer:Intel i7 Boxed default Fan
      HDD intern: OCZ Agility3 240GB SSD, 2x250GB S-ATA @RAID, 1TB S-ATA
      MB: ASUS P8Z68-V Pro/Gen3
      RAM: 8GB Kingston HyperX DDR3-1866
      PSU:be quite! STRAIGHT POWER 680W
      Graka:Nvidia GeForce 560 GTX TI PHANTOM
      Case:Lian Li PC-V1200 PLUS II
      SAT-Receiver:Vu+DUO@1TB S-ATA
      HDD extern: NAS QnapTS-210@4TB S-ATA & Maxtor OneTouch 4 500GB and..
      [/expander]
      Qnap ist mir auch bekannt und weiß auch das die Dinger gut sind, da wir die auf der Arbeit nutzen.
      Find ich aber persönlich für den privat gebrauch etwas zu teuer, da ich keine wichtigen Dokumente dort lagern werde.

      Die ts-210 liegt ja auch um die 350€+ wenn ich mich recht entsinne.

      Wollte eigentlich nicht mehr als 200€ ausgeben.
      Qnap ist nicht gerade billig, da hast du recht.
      Habe meine vor ca 4 Jahren gekauft (200€ nur das Gehäuse.)

      Die TS-212 laut Amazon.de 160 €.

      Viel glück bei der der Suche.

      MFG

      Nanja
      about my hardware
      [expander]
      CPU: Intel Core i7-2600k
      CPU-Lüfer:Intel i7 Boxed default Fan
      HDD intern: OCZ Agility3 240GB SSD, 2x250GB S-ATA @RAID, 1TB S-ATA
      MB: ASUS P8Z68-V Pro/Gen3
      RAM: 8GB Kingston HyperX DDR3-1866
      PSU:be quite! STRAIGHT POWER 680W
      Graka:Nvidia GeForce 560 GTX TI PHANTOM
      Case:Lian Li PC-V1200 PLUS II
      SAT-Receiver:Vu+DUO@1TB S-ATA
      HDD extern: NAS QnapTS-210@4TB S-ATA & Maxtor OneTouch 4 500GB and..
      [/expander]
      Ich hab bei mir dieses stehen:
      pollin.de/shop/dt/NjM1ODcyOTk-…e_2x_8_9_cm_3_5_SATA.html
      Nicht das super duper Teil, aber es läuft. Es schluckt biszu 4 Festplatten (2 intern + 2 USB). Man kann Dateien für Windows freigeben und das ganze per FTP nach außen (Internet) zugänglich machen. Dazu noch son paar andere sinnlose Sachen wie Medien-Streaming und iTunes-Server (?!?).

      Wenn du also ne Lösung suchst, die nicht viel kann, ist das vielleicht das Richtige für dich.

      PS: Es gibt das Gehäuse von diversen Herstellern. Manche teurer, manche günstiger.

      Gruß
      florian0
      Oder du bastelst dir selbst einen Medienserver aus Komponenten zusammen. Die teuersten Komponenten dabei sind sowieso die Festplatten.
      Insgesamt ist der Selbstbau wesentlich flexibler, aber ist auch alles eine Sache des Geldbeutels und wieviel man selbst daran "basteln" möchte.
      Kontakt: PN - ICQ
      i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
      be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D