gamer für für 700€

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      gamer für für 700€

      Ich suche n neuen pc da ich mein jetzigen schon seit 2-3 jahren habe und so ziemlich alles dort drin veraltet ist :D


      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Wie viel Geld möchtest du maximal ausgeben? ~ 700€
      Beschreibe möglichst ausführlich was du mit deinem PC machen möchtest. ~ Zocken :D
      Kannst du Hardware aus einem alten System übernehmen? ~ Nein
      Wie lange soll der PC deinen Ansprüchen genügen? Würdest du einzelne
      Komponenten wie zum Beispiel die Grafikkartein absehbarer Zeit erneuern? ~ Erstmal nicht
      Lautstärke: Wie wichtig ist dir die Geräuschkulisse der Lüfter? ~ Nicht zu laut :D
      Wie groß darf der Tower maximal sein? Dies limitiert auch den Formfaktor des Mainboards! ~ Egal
      Betreibst du mehrere Monitore am PC? Welche Anschlüsse benötigen diese? ~ 1 Monitor mit hdmi
      Wie wichtig ist dir die Energieffizienz deines Systems? ~ Egal
      Sonstige persönliche Wünsche? ~ Nvidia grafikkarte und intel prozessor ^^
      Welches Betriebssystem soll verwendet werden? Ist noch eine Lizenz vorhanden? ~ Windows 7 64bit vorhanden
      Wann möchtest du dir deinen neuen PC zulegen (Woche/Monat)? ~ In den nächsten 1-2 wochen vllt.

      ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Hier ein Vorschlag:
      1. CPU: geizhals.de/intel-core-i5-4570-bx80646i54570-a931005.html
      2. MB: geizhals.de/asrock-h87-pro4-90-mxgpa0-a0uayz-a940316.html
      3. RAM: geizhals.de/g-skill-dimm-kit-8…600c11d-8gnt-a855452.html
      4. GPU: geizhals.de/msi-n760-tf-2gd5-o…ng-v284-081r-a967242.html
      5. Case: geizhals.de/bitfenix-shinobi-s…-150-kkn1-rp-a736663.html
      6. PSU: geizhals.de/corsair-builder-se…3-cp-9020047-a839796.html
      7. HDD: geizhals.de/western-digital-wd…1tb-wd10ezex-a795106.html
      8. ODD: geizhals.de/liteon-ihas124-schwarz-19-a426837.html
      9. CPU-Lüfter: geizhals.de/cooler-master-hype…r-t4-18pk-r1-a859058.html

      Damit wärst du bei ca. 700€. Wenn du bei Hardwareversand bestellen willst leg die Sachen über geizhals.de in den Warenkorb. Dann gibt es Rabatte.
      Das Netzteil habe ich bewusst so genommen wie es ist. Da würde zwar auch ein E9 400W von be quiet! reichen, aber das wär noch mal 10€ teurer.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      Es ist besser wenn man bei dem Netzteil zu einem höheren greift als man eigentlich braucht da man mit einer Toleranzgrenze von 10-20% (20% bei sehr schlechten) rechnen muss
      und dann noch Raum zum eventuellen Übertakten bleibt. Aber 500W werden für das System auf jeden Fall reichen.

      alpines schrieb:

      Es ist besser wenn man bei dem Netzteil zu einem höheren greift als man eigentlich braucht da man mit einer Toleranzgrenze von 10-20% (20% bei sehr schlechten) rechnen muss
      Zu hoch ist auch nicht gut, da das Netzteil auch ein wenig ausgelastet sein sollte. Bei dem 400W/450W hättest du auch noch massig "Platz". Für eine 2te GPU würde es zwar nicht reichen, aber ein bisschen OC wäre schon drinne.


      alpines schrieb:

      und dann noch Raum zum eventuellen Übertakten bleibt.
      Bei dem System kannst du nur die GPU übertakten. Wobei selbst dann noch ein E9 400W/E9 450W mehr als ausreichen werden.

      Als Beispiel: Die GTX 760 hat eine Leistungsaufnahme von 170 Watt. Dann hast du noch die CPU als großen Stromfresser.
      Da hast bei den normalen Haswells ca. 90W-120W. Mach für CPU und GPU ~290 Watt. Runden wir einfach auf 300W auf. Dann bleiben 100-150W fürs restliche System. Da Mainboard, HDD, Lüfter keine großen Stromfresser sind hast du entsprechend noch deinen Puffer.

      Die Rechnung geht aber halt nur bei "guten" Netzteilen auf (mind. 80 Plus Bronze zertifiziert), da man sich sonst nicht zu 100% sicher sein kann ob das Netzteil überhaupt die angegebene Leistung schafft.
      Die E9-Serie von bequiet hat z.B. einen Wirkungsgrad von 90%. Da sollte es also nicht im geringsten zu Problemen bekommen.

      Wobei du auch noch beachten solltest, dass du die Komponenten höchstens in Benchmarks ans Limit bringen kannst. Bei normalen Games etc. werden die Komponenten nicht auf volle Tour laufen. Entsprechend ist die Leistungsaufnahme niedriger.

      Das Corsair hab ich halt nur vorgeschlagen, da es deutlich günstiger ist als das E9 400W/E9 450W und weil es im gegensatz zu den beiden E9 Netzteilen bei Hardwareversand verfügbar ist ^__^
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      alpines schrieb:

      Warum sollte man die CPU nicht übertakten können, oder hab ich das falsch verstanden? Soweit ich weiß kann man die non-K-Modelle bis zu einem bestimmten Multiplikator übertakten.
      Das Board was ich oben in der Konfig drinne hat ein H87-Chipsatz. Der erlaubt es einem nicht die CPU zu übertakten.
      Dafür brauchst du ein Z87 Board. Das sollte dann auch die Funktion haben non-K-CPUs zu übertakten.
      Wobei ich da nicht weiß ob es da dann auch über den Multiplikator geht oder ob da da über den Turbo übertaktest. Letzteres bringt dir weniger.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      Muss man halt abwegen.
      Z87-Board und größerer CPU-Kühler kosten auch wieder mehr. Wobei man für das bisschen OC einer Non-K-CPU auch weiterhin den Hyper T4 nehmen kann.
      Ansonsten, wenn man stärker übertakten will brauch man eine K-CPU. Und die ist dann auch wieder 30€ teurer.

      Das ganze würde dann mehr oder weniger auf sein Budget gehen. Dann müsste man z.B. bei der Karte sparen und eine R9 270(x) nehmen.

      Aber da er bei NVIDIA bleiben möchte und man eine NVIDIA-Karte in das Budget bekommen würde ich da nicht weiter "rumbasteln".
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      An der Grafikkarte würde ich nicht sparen, stattdessen würde ich schauen ob ich noch ein paar Euros zusammenkratzen kann, welche mir mehr Möglichkeiten bieten.
      Die CPU wäre dann auch länger "nutzbar" (natürlich ist der Verschleiß höher) da sie anständig übertaktbar ist.
      So viel länger hält die CPU durch das bisschen OC auch nicht aus.
      Generell würde ich das nur Benchmark-Nerds empfehlen zu übertakten.

      Der normale Gamer hat keinen Mehrwert am Übertakten. Wenn die CPU für Games zu schwach wird bringt OC auch nichts mehr.

      Das einzige wo es mehr oder weniger spürbar was bringt ist die GPU. Da kann man schon mal dafür sorgen, dass man über XX FPS kommt.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland: