AMD FX-8320 vs Intel i5-3570k/4670k

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      AMD FX-8320 vs Intel i5-3570k/4670k

      AMD FX-8320 vs Intel i5-3570k/4670k 5 von 5 mit 1 Stimmen
      Tag allerseits,

      unszwar geht es darum das ich mir demnächst einen PC im 800-900€ zusammenstellen will.

      Nun geht es eigentlich nur noch um die CPU.

      Ich habe viel gegrübelt, im Prinzip will ich nämlich nur Gaming mit dem Build betreiben.

      Deswegen die Frage, während die i5 im 200€ Preisklasse sind, und die AMD im 100€ Bereich sich ansiedelt.

      Oder ist es an der falschen Stelle gespart? Viele Benchmarks sagen zwar der AMD FX8320 ist ungefähr so schnell wie in i3, aber macht das in der Praxis wirklich einen unterschied? Ist der i5 sein geld wert?

      Der Prozessor soll eine AMD R9 280X anfeuern. Kein Crossfire oder ähnliches mit Upgrades ist geplant für dich Zukunft.

      Mit freundlichem Gruß
      Intel haben generell, wenn man die aktuellen Modelle vergleicht, mehr Leistung pro Kern. D.h. wenn du SingleCore Spiele zockst dann wird das auf einem Intel besser klappen als aufm AMD, aber AMD hat sich natürlich auch weiterentwickelt und kann SingleCore Spiele auch einigermaßen zocken.
      An deiner Stelle würde ich mir den i5 holen, da der glaube ich ne niedrigere Takung hat (mehr OC Spielraum) und dazu noch mit einem passenden Kühler deutlich Kühler ist als der AMD.
      Der i5 sticht den AMD aus. Es gibt nur sehr wenige Szenarien von dem der AMD wirklich profitieren kann und sich unwsentlich absetzen kann, aber in deinem Fall ist der i5 klar vorzuziehen. Möchtest du denn übertakten? Wenn das nicht zwingend ist, könntest du ja auch über einen Intel Xeon nachdenken, das wäre quasi ein i7 ohne Übertaktungsmöglichkeit. ;)
      Kontakt: PN - ICQ
      i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
      be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D
      Also ich selbst habe den FX8320 (nicht übertaktet) mit einer Asus 7870GHZ.
      Kann damit Call of Duty Ghosts auf Extra spielen (Einstellung nach Hoch) bei einer Auflösung von 1650 x 1050 (noch kein Full HD Monitor...).
      Damals habe ich mich gegen den i5 entschlossen, wegen der 100€ und halt dem etwas schlechteren Mutli-Threading (ich habe immer so viele Programme offen, da war mir das schon wichtig).
      Also kann mich absolut nicht beschweren, kann alles top zocken ohne das iwas laggt oder sonstiges.
      Zumal die Next-Gen ja auch 8 "Kerne" haben von AMD, so könnte es vielleicht sein, das Next-Gen Games auch auf dem PC vielleicht mal ordentlich die 8 Kerne ausnutzen. Das wäre zumindest ziemlich cool, aber so ist es auch schon okay :D
      Das Leben ist scheiße, hat aber ne hamma Grafik^.^
      :D :D

      SrONight schrieb:

      Also ich selbst habe den FX8320 (nicht übertaktet) mit einer Asus 7870GHZ.
      Kann damit Call of Duty Ghosts auf Extra spielen (Einstellung nach Hoch) bei einer Auflösung von 1650 x 1050 (noch kein Full HD Monitor...).
      Damals habe ich mich gegen den i5 entschlossen, wegen der 100€ und halt dem etwas schlechteren Mutli-Threading (ich habe immer so viele Programme offen, da war mir das schon wichtig).
      Also kann mich absolut nicht beschweren, kann alles top zocken ohne das iwas laggt oder sonstiges.
      Zumal die Next-Gen ja auch 8 "Kerne" haben von AMD, so könnte es vielleicht sein, das Next-Gen Games auch auf dem PC vielleicht mal ordentlich die 8 Kerne ausnutzen. Das wäre zumindest ziemlich cool, aber so ist es auch schon okay :D


      ghosts ist auch kein spiel, dass die CPU in irgendeiner Art beansprucht. Fakt ist, der i5 ist momentan in eigentlich allen Bereichen überlegen. Würde auch den i5 nehmen.

      Ja, ich führe Selbstgespräche. Es gibt einfach Momente, da brauche ich den Rat eines Experten.
      Vielen Dank für all die Antworten, nach reifer Überlegung bin zum Entschluss gekommen zum Xeon zu greifen, ich will nichts übertakten, aufgrund dessen kann ich mir den i5 sparen. Auch die integrierte Grafikkarte brauche ich nicht.

      Nächsten Monat werde ich mir diesen PC dann bestellen.

      Bevor einer meckert wieso ich nicht von dem das und die genommen habe, ich wollte den PC in schwarz/rot halten. Deswegen die Bauteile, auch wenn sie etwas mehr kosten.

      CPU: Intel Xeon E3-1230 v3
      CPU-Lüfter: be quiet! Dark Rock Advanced C1
      Motherboard: MSI H87-G43
      RAM: Corsair Vengeance schwarz DIMM Kit 8GB
      GPU: ASUS R9280X-DC2T-3GD5
      Festplatte: Western Digital WD Blue 1TB
      SSD: Samsung EVO 840 250GB (Besitze ich schon)
      PSU: Corsair RM Series RM650 650W
      DVD-Laufwerk: ASUS DRW-24F1ST
      Gehäuse: Fractal Design Define R4 Black Pearl
      Monitor: Eizo Foris FS2333
      Keyboard: Corsair Vengeance K70 Mechanical Gaming Keyboard MX-Red schwarz
      Kosten: 1450€ 1330€

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von CihanSZ ()

      ger_brian schrieb:

      SrONight schrieb:

      Also ich selbst habe den FX8320 (nicht übertaktet) mit einer Asus 7870GHZ.
      Kann damit Call of Duty Ghosts auf Extra spielen (Einstellung nach Hoch) bei einer Auflösung von 1650 x 1050 (noch kein Full HD Monitor...).
      Damals habe ich mich gegen den i5 entschlossen, wegen der 100€ und halt dem etwas schlechteren Mutli-Threading (ich habe immer so viele Programme offen, da war mir das schon wichtig).
      Also kann mich absolut nicht beschweren, kann alles top zocken ohne das iwas laggt oder sonstiges.
      Zumal die Next-Gen ja auch 8 "Kerne" haben von AMD, so könnte es vielleicht sein, das Next-Gen Games auch auf dem PC vielleicht mal ordentlich die 8 Kerne ausnutzen. Das wäre zumindest ziemlich cool, aber so ist es auch schon okay :D


      ghosts ist auch kein spiel, dass die CPU in irgendeiner Art beansprucht. Fakt ist, der i5 ist momentan in eigentlich allen Bereichen überlegen. Würde auch den i5 nehmen.


      Gut da hast du wohl recht :D
      Aber hatte bis jetzt in keinen Spiel iwelche Probleme, werde mir die Tage BF4 gönnen, mal sehen wie es da aussieht :D

      @CihanSZ der Xeon ist eine gute Wahl :)
      Das Leben ist scheiße, hat aber ne hamma Grafik^.^
      :D :D
      Jap, xeon ist eine gute Wahl. Hab das Vorgängermodell (also den ivy) und bin super zufrieden. Würde evtl noch einen cpu-kühler dazu nehmen.

      Ja, ich führe Selbstgespräche. Es gibt einfach Momente, da brauche ich den Rat eines Experten.

      CihanSZ schrieb:


      Also beim RAM solltest du welchen ohne hohe Heatspreader nehmen, denn die bringen a) nichts und behindern dich b) bei deiner CPU-Kühlerwahl und -montierung. Weiterhin solltest du keine vier Module zu je 2GB nehmen, denn dein Board hat nur Dual-Channel Support und außerdem wären all deine RAM-Bänke somit voll. Nimm einfach ein Kit mit zwei 4GB Riegeln.
      Entweder dieselben: geizhals.de/corsair-vengeance-…gx3m2a1600c9-a652381.html
      Oder einfach x-beliebige RAM-Riegel mit den entsprechenden Eckdaten (vorgefiltert): geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=25…454_4096~2506_1.50&sort=p

      Als Netzteil sind 650W wirklich oversized, selbst 400W würden reichen und wenn man unbedingt eine Reserve möchte und auch Kabelmanagement, dann könnte man gleich dieses hier nehmen: geizhals.de/be-quiet-straight-…m-480w-bn197-a677396.html (unter 480W bietet die Serie sowieso kein Kabelmanagement)

      ger_brian schrieb:

      Würde evtl noch einen cpu-kühler dazu nehmen.

      Er hat doch den Dark Rock genommen.
      Kontakt: PN - ICQ
      i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
      be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

      Also beim RAM solltest du welchen ohne hohe Heatspreader nehmen, denn die bringen a) nichts und behindern dich b) bei deiner CPU-Kühlerwahl und -montierung. Weiterhin solltest du keine vier Module zu je 2GB nehmen, denn dein Board hat nur Dual-Channel Support und außerdem wären all deine RAM-Bänke somit voll. Nimm einfach ein Kit mit zwei 4GB Riegeln.
      Entweder dieselben: geizhals.de/corsair-vengeance-…gx3m2a1600c9-a652381.html
      Oder einfach x-beliebige RAM-Riegel mit den entsprechenden Eckdaten (vorgefiltert): geizhals.de/?cat=ramddr3&xf=25…454_4096~2506_1.50&sort=p

      Als Netzteil sind 650W wirklich oversized, selbst 400W würden reichen und wenn man unbedingt eine Reserve möchte und auch Kabelmanagement, dann könnte man gleich dieses hier nehmen: geizhals.de/be-quiet-straight-…m-480w-bn197-a677396.html (unter 480W bietet die Serie sowieso kein Kabelmanagement)


      Zum RAM, ich dachte einfach daran die Bänke auszufüllen damit es besser aussieht(klingt dämlich ich weiß), danke aber für den Ratschlag. Aber warum sind dann da 4 Bänke?

      Zur PSU, ich wollte den nehmen wegen der Semi-Passiven Kühlung und Kabelmanagement, nun gut wenn du den empfiehlst nehme ich halt einen mit 450W.

      geizhals.de/corsair-rm-series-…-semi-passiv-a999604.html

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CihanSZ ()