Laptop für Uni bis 500€

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Laptop für Uni bis 500€

      Laptop für Uni bis 500€
      Freundin von mir brauch nen Laptop für die Uni

      Budget: 500€
      Verwendungszweck: Uni, lernen & Filme schauen. (International Business studiert sie, also wahrscheinlich keine anspruchsvollen Grafikprogramme o.ä)
      Zubehör: Nichts
      Nutzungszeit: Das ganze Studium, logischer weise.
      Betriebssystem: Keins benötigt.

      Achja, muss ein Acer sein. Fragt nicht wieso.

      Bis 550€ geht auch noch.
      notebooksbilliger.de/erweitert…e/acer+aspire+e5+571+58mq
      Hab den noch gefunden. Einziger mit Full HD Auflösung

      geizhals.de/?cat=nb&bpmax=450-….9~525_Acer~6748_8#xf_top


      Wenn es ein Acer sein muss, wieso auch immer, nehm einfach einen von der Liste oder den, den du rausgesucht hast.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      Habe den bestellt, den ich raus gesucht hab.
      Keine Ahnung warum sie umbedingt Acer will. Fühlt sich an wie Samsung Plastik. Bevorzuge inzwischen Lenovo, der wirkt wenigstens auch etwas edler.

      Lenovo ist mies verarbeitet und der Support ist unter aller Sau. Die sparen vor allem am Service.
      Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)






      Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird
      Wozu brauche ich Service bei einem Laptop?
      Ich hatte schon einige, musste aber noch nie irgendeinen Service in Anspruch nehmen. Bei mir ist alles super und die Verarbeitung ist gut.
      Benutze ihn jetzt schon eine Weile.

      Ich persönlich kann hangmans Erfahrung mit der Verarbeitung von den Lenovos auch nicht teilen.
      Die, die ich bisher gesehen habe waren alle i.O..

      In erster Linie können wir uns wegen dem Service ja eh an den Anbieter wenden.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      Meine Tante hatte ein Gerät. Das war 3 Mal in Folge kaputt, nachdem es "repariert" wurde. Erst die Tastatur, dann das Touchpad, dann wieder die Tastatur... Der Support sitzt in Rumänien, hat ne Holzleitung und kann kaum deutsch, egal wen man dran hat. Die verstehen die Probleme nicht und es dauert ewig, bis die mal kapiert haben, was an dem Gerät kaputt ist.

      Schlechter Service ist bei mir im Kopf immer eine Verteuerung des Produkts.
      Und im Vergleich zu den alten IBM Thinkpads sind die Lenovo Thinkpads billiger Mist.
      Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)






      Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird
      Deswegen wendet man sich auch an den Händler. Der kann sich dann mit den auseinandersetzen ^^
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland:



      Dann schickst du es ein, es kommt kaputter zurück als du es losgeschickt hast (der Händler schickt es ja auch nur weiter). Du schickst es wieder ein, wieder ist was anderes kaputt usw.

      Da nie dasselbe dreimal in FOlge kaputt ist, zieht diese Klausel nicht, dass du dann eine Rückerstattung fordern kannst.

      Ich bleib bei meiner Meinung.
      Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)






      Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird
      Wieso sollte die Klausel denn nicht ziehen? Weil 3x was verschiedenes kaputt war? Soweit ich weiß ist das im Endeffekt scheiß egal.
      Und im Endeffekt kommt es auch immer auf den Händler an. Bei amazon schickst du es einfach hin und bekommst in den meisten Fällen einen komplett Neuen.
      Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! :schland: