Hosting im EU Ausland?

  • Hi Leute.


    Ich wollte mich mal nach Erfahrungen umhören, was das hosten von Webseiten im Ausland (Außerhalb von EU/USA) angeht.


    Eigentlich liegen alle meine bzw. von mir unterstützten Webseiten seit Jahren bei Strato und ich bin mit Preis/Leistung auch immer sehr zufrieden gewesen. Aber in letzter Zeit wird es mir in Deutschland bzw. mit deutschem Recht einfach zu krass. Wenn ich mir die Leistungsschutzrechtsdebatten, die ganzen Abmahnungen wegen X-beliebigem Scheiß und so weiter und unsere inkompetenten Politiker angucke kriege ich echt bammel.


    Es geht nicht darum, dass ich auf den Webseiten irgendwas illegales machen würde. Kein Filesharing oder sowas, die Seiten sind nicht mal kommerziell. Eigentlich rein informative Artikel. Aber zum einen kotzt mich die Impressumspflicht an (hatte grade den Fall, dass einer meinen Namen+Adresse aus dem Impressum meines privaten Blogs kopiert hatte und damit irgendwelchen Rentnern Weightwatchers Kram verkauft hat) und zum anderen will ich nicht, dass mir irgendein Drecksanwalt eine Abmahnung schickt, weil ein Autor auf einem Blog (den ich nur technisch unterstütze und ncihtmal selbst schreibe) irgendein Bild o.Ä. ohne Quellenangabe verlinkt hat.


    Also ich will raus aus dem EU Bereich, irgendwohin wo ich ungestört anonym hosten kann ohne mir über solchen Scheiß Gedanken machen zu müssen. Die Domain kann weiter über Strato laufen, mir geht es rein um Webspace (muss kein eigener Server sein). Das Ganze natürlich zu "akzeptablen" Preisen, mehr als 5€/10GB im Monat ist nicht drin.


    Kennt ihr da vertrauenswürdige Firmen?

  • Wobei man ihm ja schlecht nachweisen kann, das er aus Deutschland kommt, da er ja kein Impressum hat und der Server im Ausland steht.
    War/Ist das nicht so das bei privaten Webseiten kein Impressum gebraucht wird?

  • privaten Webseiten



    Das gilt afaik nur, wenn die Website wirklich privat ist und die Seite mit einem PW gesperrt ist
    und nur Leute die das PW wissen drauf zugreifen können.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • Wobei man ihm ja schlecht nachweisen kann, das er aus Deutschland kommt, da er ja kein Impressum hat und der Server im Ausland steht.
    War/Ist das nicht so das bei privaten Webseiten kein Impressum gebraucht wird?


    Gibt aber sogenannte whois-Records, wo drin steht, wer die Domain registriert hat. Man kann diese zwar auch verschleiern, aber ich weiß nicht wirklich, ob das ausreicht.


    Ja, stimmt.

  • Naja, grundsätzlich ist es ja erstmal so, dass Domain und Website zwei völlig verschiedene Dinge sind.


    Wenn ich xyz.de registriere und ne Weiterleitung auf eine x-beliebige Website schalte, die von einer anderen Person betrieben wird, haben weder ich noch die Domain was mit Inhalt oder Angebot der Website zu tun.


    Ums Herkunftslandsprinzip mache ich mir keine sorgen, die Website ist eh auf Englisch und bei 10 verschiedenen Autoren die aus 6 Ländern drauf zugreifen habe ich keine Ahnung wie die das "Herkunftsland" bestimmen wollen.


    Mir geht es zuallererst mal darum, dass die Daten selbst aus dem dämlichen Deutschen Recht rauskommen. Mir geht es ja auch gar nicht darum mich vor dem Staat oder den Behörden zu verstecken, sondern in erster Linie vor privaten Abmahnanwälten...