Stress zu Hause - Auszug steht fest! Brauche Info's

  • Hallo liebe Gemeinde,


    Vorab: Ich meine es ernst!
    ich fass die Geschichte mal kurz zusammen: Habe schon seit längerer Zeit nur noch Stress zu Hause, meine Mom meckert und heult nur rum wo es geht meistens dreht es sich nur ums Geld oder wie undankbar ich doch bin und sonstige leidige Themen. dazu kommt ein Alkohol Problem von meiner Mom dazu. Mit ihr reden hat auch nichts genützt.


    Jedenfalls hab ich auf den ganzen mist keinen Bock mehr und wohl fühlen tu ich mich zu Hause auch nicht mehr, deswegen hab ich mich dazu entschlossen mir eine eigene Wohnung zu suchen, um dann endlich mal mein Leben zu leben und hoffentlich mal richtig aufzugehen und wieder richtig glücklich zu sein!


    Doch ich weiß nicht wie ich das angehen soll. Finanziell vorallem. Mache derzeit eine Ausbildung zum Mechatroniker und werde auch nach der Ausbildung übernommen. Jedoch ist das Geld zur Zeit nicht genug, um damit eine Wohnung zu finanzieren geschweige denn Essen und alles noch dazu.


    Meine beste meinte, ich könnte Hilfe beim JobCenter bekommen und das ich dort halt mal hingehen soll und einfach nachfragen. Aber wie läuft sowas ab? Villt hat ja jemand schon Erfahrung gemacht und kann davon berichten...


    PS: Bin sowieso schon 21 Jahre alt, von daher wirds eh langsam Zeit mit ner Wohnung


    Danke schon mal im vorraus!


    MfG

  • Das mit dem Jobcenter ist richtig. Mein Kumpel kommt aus dem Ausland um hier zu arbeiten, bekommt auch jeden Monat vom Jobcenter Hilfe.
    Gehst einfach mal da hin und fragst nach wie das laufen wird. :) 
    Bin mir sicher das du dass mit deiner Wohnung schaffen wirst, brauchst dich nicht fertig zu machen wegen deinem Problem. :)

  • deine Eltern sind verantwortlich, dich bis 25 zu Unterhalten, solange du eine Ausbildung / Schule machst..


    sonst kannst du beim AMT nachfragen, dann bekommst Wohnungsgeld... d.h. Sie bezahlen Miete und Strom, bis du ausgelernt bist...


    geh zum Amt und frag dir das nach! Die können dir am besten helfen

  • Eine WG eher ungern. Will dann lieber meine eigene Wohnung haben ohne von jemand abhängig zu sein. Ausserdem brauch ich manchmal meine Ruhe die habe ich in einer WG sicherlich nicht immer.


    Schätze ich werde dann die Tage zum JobCenter gehen. Aber wenn jemand noch Info's hat nur raus damit ^^

  • Finde den Ausgangspunkt von Depointed gut.
    Eine WG ist um einiges billiger.
    Oder mit ggf. deinem Partner zusammen ziehen`?
    Ansonsten einfach mal richtig erkundigen in Job Centern o.ä. wie das mit Unterstützungen aussieht, bis du eine Ausbildung fertig hast. Soweit ich weiß, gibt's da was dazu, weil man ja mit nem Azubi Lohn nicht alles bezahlen kann.
    Kenne mich jetzt aber auch nicht so gut aus, wünsche dir jedoch viel Glück, ich kanns mir etwas vorstellen, in welcher Lage du bist :-)

  • so einfach zum Jobcenter/Arbeitsamt gehen geht nicht.


    du musst erst zum Jugendamt, da deine Eltern bis du 25 bist für dich Sorgen müssen.
    dort stells du erstmal bei dem Betreuer der dir gestellt wird da das ein zusammen Zuhause nicht mehr möglich ist.
    Es wird erst versucht den Konflikt zu lösen, falls du damit nicht einverstanden bist und deine Eltern dem Jugendamt auch sagen das Sie dich nicht mehr aus ( guter grund !! ) nicht mehr bei sich zuhause haben möchten
    wird der Betreuer dir ein Zettel geben mit dem du dann zum Arbeitsamt/Jobcenter gehen kanns.
    dort erhälls du dann auch so ein (Antrag) !?
    diesen Antrag muss du erst bei deinem Vermieter ausfüllen lassen ( qm² + preis ) // ist schwer sowas zu finden bzw. es ist einfach nur klein also die wohnung
    den ausgefüllten Antrag gibs du wieder ab und das Amt guckt ob alles eingehalten worden ist qm² + preis.

  • Ist das echt so kompliziert? Kann ich mir eigentlich garnicht so vorstellen :(


    E: Hab grad das hier gefunden auf arbeitsagentur.de




    Als schwerwiegender Grund wäre ja eig. doch auch der ständige Stress zu Hause übers Geld und vorallem das Alk Problem...Das ist zwar nicht so extrem mit dem Trinken, aber 2-3x die woche leicht angetrunken halte ich doch schon alles andere als normal für eine erwachsene person...ausserdem kann ich den Stress garnicht gebrauchen zu Hause, da ich einfach Ruhe brauche zum lernen für meien Prüfung und alles

  • das mit dem stress wird schon schwierig da genug leute in deinem alter mit ihren eltern stress haben und ausziehen wollen.
    in welchem lehrjahr bist du denn?
    sonst würde ich dir auch die wg vorschlagen und dann wenn du ausgelernt bist kannst du ja immernoch in deine eigene wohnung ziehen wenn duunbedingt ausziehen willst.
    oder zieh mit deiner freundin in eine wohnung wenn sie das auch möchte.


    edit: das einzige was du machen kannst deiner mutter ein alkohol problem nachzuweisen dann sollte das beim jugendamt ganz schnell gehen

  • Ja schätze auch das wird schwierig...Wie beweis ich ein Alkohol Problem?


    Bin im 2. Lehrjahr. 3 1/2 wirds dauern gesamt, bzw. 3 Jahre als frühauslerner. Zur Not warte ich dann halt noch. Sparen tu ich schon das Geld.

  • die beim Jugendamt sind recht locker und natürlich auf deiner Seite ( glauben dir das so du brauchst nix beweisen )sollte also nicht zu schwer sein dort dieses Pappier stück zu bekommen wegen dem auszug


    sobald du dieses hast muss das AMT dir etwas zur verfügung stellen Bafög alg2 oder was es halt da gibt.


    also bei nem kollegen ist das so gewesen er ist halt da zum jugendamt und hats beim 2ten gespräch bekommen, ich mein dir wird dort keiner dein Kopf abreißen einfach hingehen

  • pass aber auf die schicken einen gerne zu der psy tante
    die wird dann "feststellen" ob es so seine Richtigkeit hat.
    Nichts bekommt man einfach so ohne irgend ein "haken"
    Kann natürlich dann auch sein dass du das ersparte dan denen zurück zahlen sollst.
    hust"später"hust
    Sei einfach vorsichtig

  • Hm ja ich werd mal schauen was sich ergibt, wenn ich dort einfach mal nachfrage. Die wissen sicherlich eine Lösung. Ansonsten muss ich das mit der WG wirklich mal in betracht ziehen.

  • WGs sind zur Zeit übervoll, da es sehr viele Stundenten gibt. Regierung sei Dank...


    Geh zum Amt, erklär denen das richtig und ruhig. Erwähne erst im Laufe des Gesprächs das Alkoholproblem deiner Mutter und baue das aber gut aus. Erkläre, dass du nicht lernen kannst, wenn du sie betrunken um dich rum hast. Das ist psychischer Stress, ohne dass sie Lärm machen muss. Du brauchst Abstand von ihr und willst am liebsten in ne eigene Wohnung, damit du in Ruhe deine Ausbildung machen kannst und die Probleme deiner Familie nicht zu deinen Problemen werden.


    Ach ja, niemals verleugnen, dass sie trinkt. Sags an sich jedem, der ihr (nicht beruflich) unbequeme Fragen stellen kann, nur so ändert sie was dran. Niemals in die Ko-Abhängigkeit mitreinziehen lassen.

    Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)



    1355?mode=raw


    Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird

  • ich hab genau das selbe problem wie du fleshcage. wo kommst du her? bei mir in berlin gibt es träger die einem helfen eine wohnung zu finden und uns unterstützen gerade bei problemen zuhause. nennt sich bei uns treberhilfe vieleicht gibt es sowas auch bei dir?


    Berlin? Das trifft sich gut, wohne nämlich auch in Berlin ^^


    Wie genau läuft das ab?

  • Berlin? Das trifft sich gut, wohne nämlich auch in Berlin ^^


    Wie genau läuft das ab?


    da müsst ich mal mein großen bruder fragen der weiß das genau weil er selber durch die treberhilfe ausgezogen ist. ich frag ihn morgen mal und schreib es dann in denn post hier.


    so also du stellst dich da vor hast dann ein gespräch mit dennen denn musst du dann alles erzählen. dann beraten sich die leute über dein fall und bekommst dann ein neuen termin. da lernste dann dein betreuer kennen und der wird dir das dann erklären wie der rest abläuft.
    das ist aber betreutes einzelwohnen aber nach 1 jahr kannst du die wohnung übernehmen und die treberhilfe beenden so hat es mein bruder damals auch gemacht.
    die kommen auch nicht zu dir nachhause nur am anfang vieleicht um zu schauen das du auch alles alleine hinbekommst.


    fals dir die treberhilfe nicht zusagen sollte geh zum jugendamt und lass dich da beraten es gibt zich stellen die so sind wie die treberhilfe... glaube schilkröte hieß noch so ein verein.