Rechtsfrage Blitzer

  • Hey Leute


    Ich habe langeweile und ein paar Straßen weiter steht ein mobiler Blitzer. Ich wollte fragen was könnten die mir wenn ich mich 50m davor Stelle mit einem Schild wo
    "Blitzer" drauf steht?


    Ich habe kein bock auf irgendwie 15€ Strafgeld oder sowas
    Aber normal ist sowas doch Erlaubt?

  • Bekommst gar nichts, kam des letzt bei Galileo. Kannst alles tun um leute zu warnen. Was Du aber nicht machen darfst ist, wenn du dich direkt vor den blitzer stellst, so das er nicht mehr blitzen kann.


    Gesendet von meinem Nexus 4 mit Tapatalk 2

  • Hey Leute


    Ich habe langeweile und ein paar Straßen weiter steht ein mobiler Blitzer. Ich wollte fragen was könnten die mir wenn ich mich 50m davor Stelle mit einem Schild wo
    "Blitzer" drauf steht?


    Ich habe kein bock auf irgendwie 15€ Strafgeld oder sowas
    Aber normal ist sowas doch Erlaubt?

    Warum solltest du ne Strafe dafür bekommen? Dann müsste man ja jeden Radiosender dafür belangen das sie durchgeben wo Blitzer stehen :rolleyes: (sie stehen zwar keine 50m mitm SChild da, aber sie erwähnen es ja trotzdem als würden sie direkt davor stehen ^^)


    mfg

  • Die Gemeinden geben das ja sowieso selber bekannt, wo sie blitzen.
    In der Regel bekommst du nur einen Platzverweis, wenn sie das merken und dich entdecken.
    Wenn du natürlich jedes mal da stehst könnte es mehr Ärger geben.


    Aber in Knast usw. kommst du deshalb nicht :D

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • Darf man nicht. Apps wie 'Blitzer' sind ja auch nicht erlaubt

    Yain.
    Diese Anti-Blitzer-Warngeräte oder wie die heißen sind verboten.
    Zu den Blitzerapps gibt es noch nichts genaueres. Unser Gesetz ist in der Hinsicht (mal wieder) veraltet und nicht aktuell/ nicht genau formuliert.


    Der Gesetzestext spricht eindeutig Radarwarngeräte an, aber Smartphones haben im eigentlichen Sinne einen anderen Zweck. Von daher ist es nicht verboten solche apps zu nutzen. Grauzone mal wieder. Gibt auch noch kein Urteil deswegen UND wenn du angehalten wirst bist du nicht verpflichtet den Beamten dein Smartphone zu zeigen.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • Hey danke für die aufklärung :D
    Bin eingeschlafen aber ich ziehe es mal durch
    die stehen hier oft.


    Mache dan auch foto :P


  • Du darfst sie nicht als Fahrer benutzen, als Beifahrer aber schon.


    So hab ich das auch in Erinnerung. Grund ist, dass du als Fahrer abgelenkt wirst, und ja auch kein Smartphone bedienen darfst. Als Beifahrer jedoch völlig legitim, du fährst ja nicht Auto in dem Moment.

    Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)



    1355?mode=raw


    Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird

  • Du kannst das Teil aber auch irgentwo in die Ablage legen oder auf ein Stative stellen, was du an die Scheibe klebst.
    Wie beim Navi halt.
    Da wird dich auch keiner von weitem beurteilen können, ob das jetzt ein Smartphone oder ein Navi ist.
    Und wenn man tatsächlich kontrolliert wird kann mann immernoch sagen, dass es ein Navi ist und gut :D


    Darf man halt nur nich während der fahrt bedienen. Aber das hat nichts mit der App an sich zu tun.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • ich hab mal gehört, dass man ein handy nur anfassen darf, um es von einem ort zum anderen zu legen. sobald man aufs dislay schaut, gibts schon rabatz. aber wie genau das nachgeprüft werden kann, ist ne andere frage

    Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)



    1355?mode=raw


    Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird

  • ich hab mal gehört, dass man ein handy nur anfassen darf, um es von einem ort zum anderen zu legen. sobald man aufs dislay schaut, gibts schon rabatz. aber wie genau das nachgeprüft werden kann, ist ne andere frage

    Willkommen in Deutschland, dem Land der Grauzonen für fast alles technische^^
    Man kann es nicht wirklich nachprüfen, wenn meinetwegen der vorbeifahrende Polizist dich dafür anhält hast du meist schon gleich die A-Karte weil die zu zweit unterwegs sind^^

  • ich hab mal gehört, dass man ein handy nur anfassen darf, um es von einem ort zum anderen zu legen. sobald man aufs dislay schaut, gibts schon rabatz. aber wie genau das nachgeprüft werden kann, ist ne andere frage

    Gut, dass die meisten Blitzer-Apps auch die Sachen ansagen, dass man da nichr draufgucken muss :D
    Aber wie schon vorher mal gesagt: Einfach eine Halterung kaufen und das Smartphone draufstecken. Schon fällt von weitem nicht mehr auf, ob du auf eine Navi guckst oder auf ein Smartphone.


    Als Beispiel:


    Oder halt mit so einer Halterung, die du an die Frontscheibe klebst.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • Bin gestern mit einem neuen Renault megane Sport mitgefahren und war völlig perplex als ich bemerkte , dass das integrierte Serien-Navi akustische sowie visuelle Warnungen vor Blitzern geliefert hat . War bisher fest davon überzeugt , dass das verboten ist .....


    Gruß

    [align=center]


    Patrick Moore schrieb:

    "Wenn man heutzutage bezüglich der ganze Klimawandellitanei Skepsis äußert, ist das als würde man den Holocaust leugnen"



    Vielleicht hat das FBI aber auch einfach alle Deutschstunden verpasst und weiß nicht was Sarkasmus ist?

    ;)

  • ist es auch, macht mein micra bzw. nissan connect aber auch... ist dort als sonderziele im navi eingetragen.

    Dieser Beitrag wurde noch nie editiert, zuletzt von »hangman« (Heute , 13:37)



    1355?mode=raw


    Skill ist, wenn Luck zur Gewohnheit wird