Rechtsextremismus und Linksextremismus - Eure Meinung?

  • Guten Tag,
    hoffe das dieser Thread nicht auch sofort geclosed wird.


    Mich würde mal intressieren was eure Meinung zu Rechts-/Linksextremismus ist und ab wann ihr ein Menschen als Rechts-/Linksextremistisch anseht.


    Und in wie weit ihr Rechts-/Linksextremisten ok findet und was für euch schlimmer ist. Links oder Rechts?


    Edit: Thread nochmal überarbeitet. Bitte Meinung zu beiden abgeben.

  • RechtsEXTREME toleriere ich gar nicht. Das sind für mich die Autonomen, und die, die Ausländern auf die Fresse hauen und für all das keinen Grund außer Kurzsichtigkeit vorweisen können.


    Extremismus toleriere ich aber generell nicht!



    Edit/// Also ich meine generell Leute, die Minderheiten und Ausländern auf die Schnauze hauen, egal warum.

  • Ist für euch eine Person schon Rechtsextrem wenn diese Person etwas gegen einige Ausländer hat oder braucht es da bei euch mehr?

    Nein, ist sie nicht, solang sie nur etwas gegen einige Ausländer hat (Ich persönlich mag einige Menschen auch nicht, die zufällig ausländischer Herkunft sind, aber mit wieder anderen komme ich wunderbar klar.)
    Und selbst wenn eine Person etwas gegen alle Ausländer hat ist sie meines erachtens nicht sofort rechtsextrem, sondern einfach ausländerfeindlich gesinnt.
    Solang sie es für sich behält, anderen nicht die Denkweise aufzwingen will etc. ist alles im Rahmen.

    Ab wann ist für euch eine Person Rechtsextrem und wielange toleriert ihr diese Personen (wenn ihr das überhaupt tut)?

    Rechtsextremismus geht bei mir da los, wenn konsequent gegen Ausländer etc. gehetzt wird, körperlich angegangen wird oder auch allgemein der Hass nach außen gezeigt wird. Dazu kommt dann noch, wenn die Personen andere Personen ihr Denken aufzwengen wollen und auch heimische Bürger Gewalt androhen.


    Allgemein tolleriere ich weder Rechtsextremismus, noch Linksextremismus. Für mich ist beides gleich schlimm.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • Extremismus != Radikalismus.
    Den Unterschied sollten sich einige erst mal verdeutlichen.

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

  • Ich schreib einfach mal was für mich noch an der Grenze ist und nicht als Rechtsextremismus für durch geht. [Meine Meinung]


    -Man mag Ausländer nicht, welche das System in Deutschland ausnutzen - Harz 4 (und sich nicht bemühen Arbeit zu finden).
    -Wenn irgendwelche Ausländer in der Schule ihren Gebetsraum wollen, sollen sie aus Deutschland auswandern.
    -Man Ausländer hasst, welche nur auf Stress aus sind, ihr wisst was ich meine, beim Feiern u.s.w..



    Außerdem gehen bei mir und meinen Kollegen zumindest noch Judenwitze und allgemein Hitler oder Naziwitze durch. Denn wir meinen das natürlich alles nicht ernst, es ist eben unser Humor, welcher sehr schwarz ist.
    Ich habe nichts gegen Kanacken, aber es stimmt nun mal, dass die meisten Schlägereien u.s.w meistens von Ausländern verursacht wird. Meiner Meinung nach sollte man sowas auch dierekt abschieben. Das Rechtssystem in Deutschland ist aber sowieso in den meisten Bereichen viel zu lasch, aber das ist ja nichts neue, bewehrung für Kinderschändern u.s.w You know what I mean. ^^


    gruss F1nal.

  • Viele mögen keine Türken, ich mag keine Juden,
    bin ich deswegen jetzt ein Rassist ?


    Solang man damit nicht in die Öffentlichkeit geht und alles für sich behält juckt mich nicht wer was ist.
    Jeder ist etwas Rechts wie ich finde, aber nicht in dem Ausmaß, dass man dafür bestraft oder geschlagen gehört.
    Diese Wörter Rechts und Links mag ich auch überhaupt nicht.

  • Beides scheisse und Shinobi, dass du keine Juden magst liegt daran das du Moslem bist und denkst alle Juden wären Satansanbeter oder Illuminaten wobei du nicht sagen solltest ich mag Juden nicht (ist sowieso das lächerlichste überhauptet leute nicht zu mögen, weil sie einer anderen religion angehören aber ok) sondern du solltest sagen ich mag Zionisten nicht...


    Juden sind nicht gleich Zionisten,
    und ich schätze, die Leute, die du nicht magst, sind die zionistischen Politiker oder mächtigen Menschen ja


    außerdem es sollte jedem klar sein das die rechte und linke szene ordentlich finanziert wird ....

  • Wurd jetzt etwas falsch verstanden, war nur so ne Art Beispiel.
    Wie gesagt, mich juckts nicht was Menschen sind , woran sie glauben , ob es eine höhere und eine niedere Rasse gibt,
    ob wieder Rassenkunde in den Schulen eingeführt werden sollte , alles bla bla.
    Menschen sollte man individuell betrachten und nicht nach Rasse oder Religion oder sonstwas.
    Ich z.b. wohne in Berlin, hier gibts genauso viele (niederentwickelte) Türken wie Deutsche oder Juden oder Afghanen.
    Für mich sind das alles beschränkte Leute, ob sie zu meinem Volk gehören oder nicht,
    solche Menschen braucht die Welt nicht, von mir aus könnte man sie in Massen hinrichten, juckt mich nicht.

  • Juden sind nicht gleich Zionisten


    +1


    Beides scheisse und Shinobi, dass du keine Juden magst liegt daran das du Moslem bist und denkst alle Juden wären Satansanbeter oder Illuminaten wobei du nicht sagen solltest ich mag Juden nicht (ist sowieso das lächerlichste überhauptet leute nicht zu mögen, weil sie einer anderen religion angehören aber ok) sondern du solltest sagen ich mag Zionisten nicht...


    Sein hass ggn. Juden hat nichts mit seinem Glaube zu tun..

  • Naja ich finde beides nicht in Ordnung. Ich muss aber zugeben ich kann so einige Gruppen auch nicht leiden.


    - Juden
    - Franzosen
    - Zigeuner
    - Einige Deutsche
    - Polen
    - Russen
    Wobei Polen und Russen für mich eh die gleichen Leute sind.
    - Viele von den Moslems
    - Paar dieser Christen
    - Die Amis
    - Israelis
    - Araber
    - Iraner
    - Iraker
    Sagen wir einfach ich mag die ganze Ecke da unten nicht.
    - die scheiß Griechen
    - Dann die kack Armenier.
    - viele Schwuchteln (seit Kai)
    - Scheiß Kurden
    - Viele Türken.
    - Manche aus Bulgarien.


    Gruß

  • Beides scheisse und Shinobi, dass du keine Juden magst liegt daran das du Moslem bist und denkst alle Juden wären Satansanbeter oder Illuminaten wobei du nicht sagen solltest ich mag Juden nicht (ist sowieso das lächerlichste überhauptet leute nicht zu mögen, weil sie einer anderen religion angehören aber ok) sondern du solltest sagen ich mag Zionisten nicht...


    außerdem es sollte jedem klar sein das die rechte und linke szene ordentlich finanziert wird ....


    Gutes Beispiel bei dir. Du gibst als Grund für sein Fehlverhalten seine Religion an. Den die Religion hat ja viel mit steinigen, Ehrenmorden und töten zu tun. Ja da hast du vollkommen recht und ich meine das ganz und gar nicht ironisch...mit deinen Text machst du dir dann das Eigentor schlechthin. Du sollst nicht sagen das er es wegen Muslime/Moslems (beides ist akzeptiert) Juden nicht mag, sondern wegen geistlich verrückten Menschen (wobei er das in den Text ja nur als Beispiel dargestellt habe, damit meinte er das gar nicht so wie du es beschrieben hast)


    Außerdem sind die Statistiken das Russen, Türken, Albaner, Inder, Afrikaner, Spanier, Italiener, etc. da und da mehr als X Land schlechter ist oder mehr Unfälle hat nicht wahrheitsgemäß. Es gibt Leute, die haben die Staatsangehörigkeit gewechselt - sie sind nun offiziell ... obwohl sie von ... kommen. Sprich man kann nichts verallgemeinern, da heute alles gemischt und geschönt wird. Es gibt immer einige Idioten die als "repräsentativ" für das Volk dargestellt werden von Journalisten wobei das selten der Fall ist...X-Bevor ich zu weit vom Thema wegkommen-X



    ///


    Ich finde beides Schlimm. Klar man soll eine gewisse Gleichberechtigung einführen. Doch soll es Grenzen geben. Es fängt an bei Gleichberechtigung und endet bei Aufzwingen von gewissen Dingen und das hervorrufen von Problemen. So kann man nicht einfach in Deutschland ein Kopftuch im Unterricht tragen (übrigens: Das ist sogar in der Türkei verboten!) nur weil es die Kultur (die Religion besagt nur, das man den Reiz verbergen soll bzw. nicht offen zeigen soll. Dazu könnte man die Haare auch einfach zusammenbinden, etc.) so möchte. Man kann auch nicht plötzlich Gras rauchen nur weil es bei anderen Ländern erlaubt ist. Man muss sich anpassen, soll sich aber nicht verbiegen.


    Beispiel: Ihr könnt jemanden nicht leiden, dann könnt ihr euch sicher zurückhalten und ihn einfach ignorieren anstatt ihn schlecht zu machen. Ihr passt euch der Ruhe an und verbiegt eure Selbst nicht.

  • Zitat

    Ich finde beides Schlimm. Klar man soll eine gewisse Gleichberechtigung einführen. Doch soll es Grenzen geben. Es fängt an bei Gleichberechtigung und endet bei Aufzwingen von gewissen Dingen und das hervorrufen von Problemen. So kann man nicht einfach in Deutschland ein Kopftuch im Unterricht tragen (übrigens: Das ist sogar in der Türkei verboten!) nur weil es die Kultur (die Religion besagt nur, das man den Reiz verbergen soll bzw. nicht offen zeigen soll. Dazu könnte man die Haare auch einfach zusammenbinden, etc.) so möchte. Man kann auch nicht plötzlich Gras rauchen nur weil es bei anderen Ländern erlaubt ist. Man muss sich anpassen, soll sich aber nicht verbiegen.


    Beispiel: Ihr könnt jemanden nicht leiden, dann könnt ihr euch sicher zurückhalten und ihn einfach ignorieren anstatt ihn schlecht zu machen. Ihr passt euch der Ruhe an und verbiegt eure Selbst nicht.


    das lässt du aber ein sehr wichtiges detail aus: dort sind alle religiösen... dinge (kopftuch etc. auch ein kruzifix wäre wohl) verboten. verstehst was ich meine? meiner meinung nach sollte das hier in deutschland auch so sein das ALLE religiösen dinge in schule etc (sowie in der türkei und frankreich: beides laizistische staaten (Laizismus)) verboten werden und nich nur kopftücher bei lehrern (egal ob das jez kultur oder religion ist). ich finde so wie es heute ist sollten auch lehrer kopftuch tragen dürfen... werd da jez aber nich weiter drauf eingehn weil OT.



    wie viele finde ich auch beides schlimm nur is mir linksextremismus wohl lieber als rechter...
    und noch eine frage an diejenigen die sagen kriminelle abschieben (hört man ja oft): wie soll man das bewerkstelligen, wenn die meisten deutsche staatsbürger sind?