Was soll ich machen?

  • Also, ich stecke zurzeit ein einer etwas unangenehmeren Situation.
    Ich bekomme bald mein Halbjahreszeugniss (12. Klasse, Elektrotechnik Fachabitur).


    Zuerst war mein Plan Informatik zu studieren bzw eine Ausbildung als Anwendungsentwicker zu machen. Inzwischen bin ich mir aber nichtmal mehr sicher
    ob ich das überhaupt vorhabe mein Leben lang zu machen. Ich habe auch an den Medianbereich gedacht, wo ich in der 9. Klasse mal ein Praktikum gemacht habe (9. Klasse), was mir


    auch eigentlich ganz gut gefallen hat.


    Das eigentliche Problem ist, dass ich mich noch nirgendwo, weder Ausbildung noch Studium beworben habe, aus dem Grund, dass ich c.a 120 entschuldigte und 34 unentschuldigte Fehlstunden
    hatte und es mir ehrlich gesagt schon fast peinlich war mich damit zu bewerben.
    Ein weiteres Problem ist halt, dass ich noch nicht genau weiß, was ich denn genau machen will. Mechatroniker oder sowas habe ich eigentlich garkein Interesse.


    Anwendungsentwicklung würde mich schon reizen, wobei ich mir schon fast eher vorstellen könnte was im grafischem Bereich (Spiele entwicklung) zu machen.
    Welche Ausbildungsberufe gibt es dort? Gibt es viele Stellen und was braucht man für ein Zeugnis? (Wohne in Köln).
    Mein Zeugniss ist nicht gerade der ober Hammer (Mathe 4 (Unfähiger Lehrer, nimmt anti-depressiver, weil seine Frau gestorben ist und ist 24/7 brainafk. Erklärt nichts. etc. 90% der Klasse spielt in seinem Unterricht css oder aoe2) Wobei ich sagen muss, dass ich in Mathe an sich nicht unbegabt bin, ich im Unterricht aber einfach garnichts gemacht habe, wodurch ich
    das Thema natürlich auch nicht verstanden habe. Eigene Dummheit.
    Englisch 2, Deutsch (Wahrscheinlich 3, schreibe morgen noch eine Klausur), Info 2 oder 3, Reli 2, Chemie 4, Elektrotechnik 4 (Weil es mich einfach nichts interessiert, ja war natürlich dumm Elektrotechnik Fachabi zu machen, abbrechen werde ich aber nicht, von daher..) MSR (Mess-Steuer-Technik) 4-5 (Bekomme wahrscheinlich noch eine 6 wieder.. Völlig vom Thema unabhängige Klausuren "Transfer-denken", selbst der Klassenbeste hat verkackt)..


    Naja... Ausreden bringen mich auch nicht weiter aber so ist es nunmal.


    Ich habe auf jeden fall vor erstmal eine Ausbildung zu machen, weil ich zurzeit einfach total lernmüde bin. Ich bekomme öfters gesagt, dass ich großes
    Potential habe, es aber nicht nutze, weil ich nie wirklich mit mache (Außer MSR, da habe ich mich richtig rein gehangen.. trotzdem 4 in der Arbeit, gg)...



    Ich müsste mich also mit dem Zeugnis, welches ich jetzt bekomme bewerben. Das ist natürlich sehr eng und wahrscheinlich wird es schwer sein
    überhaupt noch was zu bekommen. Dazu kommt ja noch der Doppel-Abitur Abgang.
    Wenn alles nichts hilft werde ich dann halt ein freies soziales Jahr machen.


    Was würdet ihr mir raten zu tun?
    Bitte nur ernst gemeinte Antworten.
    Restlicher ironischer-provokanter oder unnötiger Scheiß kann mir per PN zugeschickt werden, falls ihr es nötig habt.



    lg, TheBang.

  • Naja..
    Nochmal an meine hater..
    Lasst eure Minderwertigkeitskomplexe bitte nicht in diesem Thread an mir aus.
    Schreibt mir einfach eine Nachricht, wenn ihr euren E-Penis mal wieder ein Stück vergrößern wollt.

  • Sry, wollt ich nicht aber konnt nicht wiederstehen.
    Wenn du echt garkein Bock hast zu studieren dann tu es nicht, bringt einfach nichts deine Zeit zu verschwenden.
    Hast dir ja schonmal ein Ziel gesetzt, Ausbildung.
    Strebe dein Ziel an und versuche daraus was zu machen.

  • Ich kann dich echt gut verstehen, dass du dich mit so einem Zeugnis nicht gerne bewirbst.
    Allerdings reicht es auch locker aus wenn du dich mit dem Abschlusszeugnis an einer Fachhochschule anmeldest, darauf stehen ja keine unentschuldigten Fehlstunden.
    Zum bewerben ist es jetzt allerdings zu spät denke ich.
    Falls nicht, würde ich es bei Stellen versuchen die z.B. nur einen Haupt oder Realschulabschluss erfordern und dein Abschlusszeugnis der Realschule beilegen.
    Ich selbst habe bald ein Vorstellungsgespräch und kriege auf meinem nächsten zeugnis unentschuldigte Fehlstunden(war meine eigene Dummheit) und kann deswegen gut verstehen wie du dich fühlst.
    Viel Glück weiterhin!

  • eventuell dran gedacht, 12. klasse zu wiederholen?


    klar bist du lernfaul, aber mit dem Zeugnis wir dich m.E. kaum jemand nehmen, also zumindest keine größeren FIrmen die die Qual der Wahl haben. Ausser du kannst dich unabhängig von deinem Zeugnis bei nem Probearbeiten beweisen und die sehen was du drauf hast.


    Das mit dem nie ausgeschöpften Potenzial kenn ich leider zu gut. Realschule gemacht. Dann Ausbildung. Nach nem halben Jahr hab ich gemerkt dass ich mein Leben lang nicht dummer arbeiter sein will. Hab dann während der Ausbildung mein Abi gemacht, bin seid Juli durch und mach jetzt nen duales Studium in nem neuen Betrieb in Berlin. Ist echt top.


    Ich denke, du solltest es dir von wegen Lernfaul echt nochmal überlegen, es geht schließlich um deine Zukunft und du tust das nur für dich. Egal wie sich das anhört oder wie oft es dir schon gesagt wurde.


    FSJ kenn ich mich nicht aus, mir hat sich nie die frage gestellt.


    Und Anwendungsetwicklung/Spieleentwicklung ist echt nicht das, was man sich drunter vorstellt, durfte durch die Schule (Technisches Abi in Fachbereich Informationsverarbeitung) mir sowas angucken, also quasi Sotwareentwicklung und hab mir gedacht: Niemals. War zwar immer auf Pc trip und wollte sowas machen aber nachdem ich das gesehen hab war ich geheilt.
    Mach nen freiwilliges Praktikum oder frag nach Besichtigungen bevor du dich bewirbst, macht immer nen guten EIndruck.

  • Was ich an deiner Stele machen würde ist die Klasse wiederholen. Du könntest deine Noten evt. verbessern und hättest so eine Chance etwas gutes nach dem Jahr zu bekommen.
    Wenn du überhaupt keine Lust dazu hast, solltest du dich mal einen ganzen Tag hinhocken und im Internet mal schauen was dich eigentlich so richtig Interessiert.
    Du könntest auch ein Jahr Praktikas machen und schauen ob dir dieser Job gefällt, hättest auch eine bessere Chance dann angenommen zu werden(Noten unabhängig)


    Lass den Kopf nicht hängen deswegen, etwas finden wirst du spätesten nach einem Jahr bestimmt:)

  • eventuell dran gedacht, 12. klasse zu wiederholen?

    Wenn er jetzt schon keinen bock mehr auf Schule hat (siehe seine Fehlstunden), glaubst du dann wird es im Wiederholungsjahr besser? Eher im Gegenteil. Außerdem macht man selbst im Wiederholungsjahr nicht dasselbe wie im "normalen" Jahr davor. Ich weiß das aus persönlicher Erfahrung, da ich die Abiturabschlussklasse selbst zwangsweise wiederholen musste.

    ██████████ ██████████
    ██████████ ██████████
    ██████████ ██████████

  • Wenn er jetzt schon keinen bock mehr auf Schule hat (siehe seine Fehlstunden), glaubst du dann wird es im Wiederholungsjahr besser? Eher im Gegenteil. Außerdem macht man selbst im Wiederholungsjahr nicht dasselbe wie im "normalen" Jahr davor. Ich weiß das aus persönlicher Erfahrung, da ich die Abiturabschlussklasse selbst zwangsweise wiederholen musste.

    ganzen post gelesen? im genau zweiten satz erörter ich das Problem weiter.

  • Kann dir nur raten auch trotz allem versuchen ne Ausbildung zu bekommen, weil Schule wird bei dir eh nichts bringen, da du dann wieder fehlst. Wer so viel gefehlt hat kann mir auch nicht erzählen das er krank war, denn das ist reines Geschwänze und wer fähig ist sowas zu machen, wird seine Einstellung auch nicht ändern, wenn er die Klasse nochmal macht.

  • Wenn du Viel Geld hast http://www.games-academy.de/
    Aber Ein Studium lohnt bei dir nicht, zumidest nicht in dem Bereich. Du brauchst gewisse Vorkenntnisse in Mathe, und mit ner 4 an nem Berufskolleg hast du die wohl nicht. Zumal Ein Studium nicht wie Schule ist, du musst dir selbst in den Arsch tretten und lernen, da wird bei weiten weniger erklärt als in der Schule. Und du schafst Es ja jetzt schon nicht , den Mathe Stoff den Ihr habt, dir selbst beizubringen.


    Ganz ehrlich, die Anwendungsentwicklung ist bestimmt nicht Dein Bereich Wenn du solche Probleme in Mathe hast. Ich beziehe dies Nur auf deine Faulheit und Programmieren Lernens erfordert sehr Viel Zeit und Engagement, das geht nicht mal Eben so. Wenn du jetzt schon keine Lust auf Lernen hast, wirst du daran erst recht kein bock haben.


    Geh am besten zum BIZ, und las dich Beraten. Dieses Jahr wird aber hart mit den Ausbildungsplätzen, G12 Abitur sei dank. Das hättest du mal vor dem blau machen berücksichtigen sollen.

  • joeldde ,


    Also ein Studium mit einer 4 oder sogar einer 5 in Mathematik ist tatsächlich möglich.
    Geld sollte man dennoch besitzen, ohne Nachhilfe wird das nichts.. Aber wie du schon richtig sagst, selbst sowas wie eine games academy, wird nicht das richtige sein.
    Das Problem ist häufig, das die Leute gar nicht wirklich wissen, was sich hinter dieser Ausbildung genau versteckt, auf welche Dinge man wirklich wert legt..


    Die BIZ Methode ist wirklich das, was dir am meisten bringt.
    FSJ oder all son misst, hilft da auch nicht mehr viel. Wie kommt es denn, dass du so viele Fehlstunden hast ?


    Ansonsten.. bewerben, bewerben, bewerben..

  • Naja, ich kann mir schon etwas unter Spieleprogrammierung vorstellen.
    Ich weiß auch, dass das nicht so ist, wie sich die meisten jüngeren Leute vorstellen.
    Die Frage ist halt, ob ich mein Leben lang lust habe zu programmieren. Jetzt macht es mir ja eigentlich noch Spaß, aber was ist in 10 Jahren?


    Ich sage mal als Beispiel in der Medienbranche als Kameraman. Sofern man nicht jeden Tag Barbera Salesch, Verdachtsfälle und so ne Scheiße dreht, ist der Beruf
    sehr abwechslungsreich und jenachdem, wie gut man ist, kann man auch bei diversen Kinofilmen mit arbeiten. (Ich stelle mir den Dreh von bspw. Herr der Ringe oder so extrem spannend vor, natürlich wäre es extrem schwer in so eine Produktion rein zu kommen)


    Aber die Film/Produktions/Medien-branche hat ja sehr viele verschiedene Berufe zu bieten.
    Zudem ich in dem Bereich auch gute Kontakte habe, da die Freundin meines Vaters selbstständige Managerin ist und früher halt auch sehr bekannte Leute gemanaged hat.
    Bei dem Unternehmen, wo ich war hatte ich sogar eine persöhnliche Empfehlung von Markus Maria Profitlich (von Mensch Markus), weil ich über normale Wege garnicht da rein gekommen wär.


    Ich denke ich werde auf jeden fall mal zur Berufsberatung gehen, ich denke ich bin nicht der einzige, der in so einer Situation steckt.
    Danke schonmal bis hier hin

  • Hmm, nicht arbetien, 2 Mille beim Lotto gewinnen und dann alles versaufen?
    Klingt auf jeden fall nach einer überlegendswerten Möglichkeit.


    Wenn du wüsstest wie viele Leute das am liebsten machen würden? :brainsnake: 
    -----------------


    Freies Soziales Jahr: Ich finde das nicht toll. Das ist wie so eine Folterarbeit -> Angebot ist stark begrenzt und man kriegt nicht so viel Geld. Positiv sind Erfahrungen und bei Gefallen kannst du je nachdem wie du dich angestellt hast - dort eher angenommen werden.
    Frei ökologisches Jahr: Habe bisher positives gehört - aber ich stehe nicht darauf (Umwelt, etc. ist wichtig, aber dass kann ich so machen und würde es nicht gerne 8 Std. am Tag machen)

  • Wenn du wüsstest wie viele Leute das am liebsten machen würden? :brainsnake: 
    -----------------


    Freies Soziales Jahr: Ich finde das nicht toll. Das ist wie so eine Folterarbeit -> Angebot ist stark begrenzt und man kriegt nicht so viel Geld. Positiv sind Erfahrungen und bei Gefallen kannst du je nachdem wie du dich angestellt hast - dort eher angenommen werden.
    Frei ökologisches Jahr: Habe bisher positives gehört - aber ich stehe nicht darauf (Umwelt, etc. ist wichtig, aber dass kann ich so machen und würde es nicht gerne 8 Std. am Tag machen)



    Sorry aber whaaaaaaaaaaaaat? Folterarbeit? :D Weist du eigentlich wie fcking lässig das ist?? Es sind knapp 450 euro im monat die du bekommst, ich musste nicht viel dafür machen, natürlich muss man dafür interesse hegen, wenn du keine soziale ader hast, sollte man das natürlich lassen. Zu den 450 euro im monat kommen noch 4 wochen seminar dazu, 1 woche in Italien die komplett bezahlt werden. Ich bereue es absolut nicht gemacht zu haben, hab nette menschen kennen gelernt und ein paar freundschaften geschlossen. Also deine aussage das ein Fsj folterarbeit ist, ist einfach lächerlich

  • Sorry aber whaaaaaaaaaaaaat? Folterarbeit? :D Weist du eigentlich wie fcking lässig das ist?? Es sind knapp 450 euro im monat die du bekommst, ich musste nicht viel dafür machen, natürlich muss man dafür interesse hegen, wenn du keine soziale ader hast, sollte man das natürlich lassen. Zu den 450 euro im monat kommen noch 4 wochen seminar dazu, 1 woche in Italien die komplett bezahlt werden. Ich bereue es absolut nicht gemacht zu haben, hab nette menschen kennen gelernt und ein paar freundschaften geschlossen. Also deine aussage das ein Fsj folterarbeit ist, ist einfach lächerlich


    Kommt einfach drauf an wo du arbeitest, hab ein Jahr beim roten Kreuz im Fahrdienst gearbeitet, fast jede Woche 45 Stunden, 390 Euro Bezahlung und mit chillen war da nich so viel(während man noch an einem Auftrag dran war, kam meistens schon per Funk durch, ach ihr müsst den oder den auch noch ins Krankenhaus fahrn). Aber wenn du Glück hast und gute Kollegen hast, dann macht das ganze Spaß :), die Seminare sind wirklich ganz geil, ist ja sozusagen Urlaub^^

  • Hatte es letztes jahr, gab ne gehaltserhöhung für jeden fsjler, zwischen 40-65 euro, kam auf den betrieb an, war in einer reha für psychisch kranke, war ganz okay, aber die seminar waren richtig geil, das letzte am gardasee war halt einfach bombe, wenn du wirklich nichts bekommst, bewirb dich im sommer für ein fsj, die suchen eh dauerhaft.