Welchen antivirus

  • hallo habe eine frage welchen antivirus man jetz am besten nutzen kann mein avast ist abgelaufen
     :brainsnake:


    "Du wirst geboren- du frisst Scheiße. Du ziehst hinaus in die Welt- frisst noch mehr Scheiße. Kletterst immer höher- du frisst weniger Scheiße, bis du eines Tages die oberste Stufe erreichst und vergessen hast wie Scheiße überhaupt aussieht."

  • "Der beste Antivirus ist dein Verstand!"
    Avira Antivir sollte mMn vollkommen ausreichen, wenn man genug aufpasst :)

  • Grundsätzlich ist brain.exe das wichtigste.
    Zeitgleich musst du gucken. Es macht kein Unterschied, ob du Avira, AV von Microsoft nutzt oder dich nur auf brain.exe verlässt.
    Die Virenhersteller setzen ihre Schadware natürlich auf die Antivirenprogramme an, die am meisten genutzt werden
    Dazu zählen nun mal Avira und das hauseigene AV von MS. Entsprechend ist es unnötig eines von diesen AVs zu wählen.


    Als kostenloses AV kann man mMn sonst nur noch Avast gebrauchen.
    Ansonsten sollte man auf ein Paid-AV umsteigen. Hier kann ich folgende empfehlen:
    - GDATA
    - Kaspersky
    - Bitdefender

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • Jo Kaspersky.


    Nutze ich seit 1 Jahr und bin vollkommen zufrieden damit (auch was der Preis angeht "ca. 60€ für 2 Jahre").


    Hatte bisher nicht's großartiges auf dem PC oder wenn doch hat Kaspersky sich darum schon gekümmert :)


    mfg

  • Finger weg von den Free-Dingern.
    Die bringen meist gar nichts und finden fast nur alte Viren/Trojaner whatever.


    Brain.exe sollte verwendet werden, allerdings benötigt man inzwischen eigentlich auch ein Virenprogramm (Kostenpflichtig), da sich Drive by Downloads immer mehr verbreiten.


    Eine andere Möglichkeit wäre halt noch NoScript, aber ob das so Benutzerfreundlich ist... Nunja.


    Ich nutze kein Antiviren-Programm und kein NoScript. Dafür verwende ich für kritische bzw. wichtige Sachen Bitbox.



    Edit: Allgemein gilt bei Virenbefall: Virus entfernen und dies auch überprüfen und zusätzlich das Betriebssystem AUF JEDEN FALL neu installieren. Auch wenn ihr denk: Ok Virus gelöscht, alles wieder gut.

  • Das Neuinstallieren ist nicht zwangsweise eine Pflicht. Wenn die Schadware weg ist, dann ist sie weg.
    Wenn man natürlich ein Laie ist und man nicht sicher ist, ob wirklich alles weg ist, dann ist eine Neuinstallation Pflicht.
    Den Gema-Trojaner z.B. kann man ziemlich leicht wieder entfernen. Wenn du die Sachen alle wieder rückgängig gemacht hast ist der weg.
    Da bringt eine Neuinstallation auch keinen sonderlichen Mehrwert mehr.


    Wenn du natürlich eine Schadware hattest, wie dieser Ramnit-Trojaner, der oft bei den SRO-PServern zu finden ist, der nach und nach jede .exe infiziert, bleibt dir natürlich mehr oder weniger auch keine Wahl.


    Generell sollte man auch zwischen Viren, Trojanern und Würmern unterscheiden. Einen stink normalen Virus löscht dir jedes gute AV vollständig weg. Entsprechend findet man normale Viren auch nicht mehr so häufig. Trojaner, Würmer und die ganzen Mischungen/Hybride sind da schon was anderes.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • Das Neuinstallieren ist nicht zwangsweise eine Pflicht. Wenn die Schadware weg ist, dann ist sie weg.
    Wenn man natürlich ein Laie ist und man nicht sicher ist, ob wirklich alles weg ist, dann ist eine Neuinstallation Pflicht.
    Den Gema-Trojaner z.B. kann man ziemlich leicht wieder entfernen. Wenn du die Sachen alle wieder rückgängig gemacht hast ist der weg.
    Da bringt eine Neuinstallation auch keinen sonderlichen Mehrwert-


    Wenn du natürlich eine Schadware hattest, wie dieser Ramnit-Trojaner, der oft bei den SRO-PServern zu finden ist, der nach und nach jede .exe infiziert, bleibt dir mehr oder weniger auch keine Wahl.


    Dem ist leider nicht immer so. Einige (gute) Trojaner haben die Möglichkeit deine Windows .dll Dateien zu ersetzen. Diese übernehmen dann die Funktionen des Trojaners und schicken die Daten noch an den "Hacker" bzw. Besitzer dieses Trojaners.
    Hier schlägt dann gar kein Antiviren Programm mehr Alarm.
    Die neuste, nicht sehr weit verbreitete, Generation des Gema-Trojaners nutzt genau dies um im Hintergrund den Trojaner wieder nach zu laden.


    War mir bis vor einigen Wochen auch noch gar nicht so bekannt, dass sowas Möglich ist. Quelle hierfür ist eine Präsentation des BSI in Zusammenarbeit mit einer Sicherheitsfirma.


    Edit: Die Methode mit den .dll Dateien wird soweit ich das mitbekommen und Nachfragen konnte im moment noch nicht Massenhaft eingesetzt sondern eher auf einzelne Personen, da diese Methode noch viel Arbeit des Hackers erfordert.

  • Dem ist leider nicht immer so

    Ya aber genau das ist doch der Punkt.
    Wegen jeder "scheiß" Schadware den PC neuinstallieren? Dass man bei den Krassen Sachen lieber auf Nr. Sicher gehen sollte ist ja klar.


    Gute AVs/Firewalls würden bei solchen Sachen, mit den Windows-.dlls vermutlich Alarm schlagen, wenn da was nicht korrekt ist.
    Stichwort Verhaltensüberwachung. Letztere basiert nämlich nicht auf irgentwelchen Signaturen. Soll ja aber auch AVs geben, die den kompletten Windows-Ordner bei solchen Sachen außen vor lassen.
    Kann natürlich sein, dass das AV ausgehebelt wurde. Geht ja bei diversen Programmen sogar recht leicht.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png