Kaufberatung - guter PC

  • Hi,


    da ich heute morgen schon einmal einen Failthread gestartet habe, kommt hier ein Thread mit der richtigen Leitfadenvorlage.


    Budget:
    Ich möchte mit Bildschirm maximal 800 Euro ausgeben.


    Verwendungszweck:
    Mit dem PC möchte ich hauptsächlich zocken.
    Beispielspiele kann ich nicht nennen, möchte aber so ziemlich alles die nächsten paar Jahre mit guter Auflösung spielen wollen können.


    Hardwareübernahme & Peripherie:
    Aus meinem alten PC möchte ich kein Teil übernehmen.
    Peripherie wird nur ein Bildschirm und eine günstige gute Tastatur gesucht.
    Der Bildschirm sollte 24 Zoll haben, und einfach gut sein :) - günstig


    Teile erneuern:
    Ich möchte solang es geht auf dem neusten Stand sein.
    Ich hab keine Lust in 2 oder 3 Jahren die Grafikkarte auszutauschen, weil die neusten Spiele
    nicht mehr laufen.


    Sonstige Wünsche:

    a) Lautstärke: PC sollte leise sein.: Sodass man ihn wirklich kaum hört, schlafen sollte möglich sein.


    b) Wie groß darf der Tower maximal sein?
    http://www.alternate.de/html/product/Zalman/Z11_Plus/940588/?
    Sollte alles in dieses Gehäuse passen. Das würde ich schon gern nehmen.


    c) Betreibst du mehrere Monitore am PC? Welche Anschlüsse benötigen diese?: 1 Monitor reicht, ob DVI, HDMI oder Mini-HDMI ist egal.
    Sollte nur der Bildschirm mit der Graka kompatibel sein.


    d) Wie wichtig ist dir die Energieffizienz deines Systems?
    Mehr als 400W sollten bei normaler Auslastung nicht verbraucht werden.


    e) Sonstige persönliche Wünsche
    16GB RAM, möchte ich. Auch wenn ich die nicht auslasten kann, ob ich jetzt 8 oder 16 kaufe, tut sich preislich fast nix.
    Und 16 ist cooler. Mit dem CPU lasse ich mich überraschen. :P


    Danke wenn du bis hierhin gekommen bist, was zeigt, dass du dir Mühe machst. :)
    Freue mich auf Antworten.


    Peace

  • Gute Auflösung heißt ja nicht Grafik auf Ultra.
    Ich denke in 2 Jahren wird man mit einem Pc der Preisklasse die neusten Spiele noch flüssig spielen können, zwar nicht auf max. settings aber auf normal evtl.
    Naja aber wer weiß was Spielemäßig für neue Technik auf dem Markt kommt..

  • Also du möchtest NICHT in 2-3 Jahren ne neue Grafikkarte kaufen müssen ?
    Also vill erst in 5 jahren ?


    Haha^^
    Also neue Games auf Ultra wirste vill 1 Jahr zocken können.


    Bildschirm: mindestens 100Euro
    Tastatur + Maus: mindestens 100Euro


    Bleiben 600 fürn PC ...
    Wenn du Gehäuse, Netzteil, Ram, Festplatte und Mainboard dazu rechnest bleiben dir noch 250-300Euro für Graka und CPU.
    Damit wirst du also nichtmal heute die Spiele auf High zocken können.


    Und wenn du jez noch 200Euro draufpackst könnte das mit dem einen Jahr klappen aber die 3+ Jahre sind total unrealistisch.

  • Bildschirm: mindestens 100Euro
    Tastatur + Maus: mindestens 100Euro


    Bleiben 600 fürn PC ...


    Wie kommst du denn auf die Rechnung? Der Bildschirm wird eher ca. 30 bis 40€ mehr kosten. Dafür braucht er gar keine Maus (steht ja auch nur: Tastatur) und warum sollte er dafür 100€ ausgeben?
    Als Tastatur schlage ich diese vor: 1 x Microsoft SideWinder X4 Gaming Keyboard, USB, DE (JQD-00008)
    Als Bildschirm scheiden alle 16:10 Bildschirme aus, da sie 170€ aufwärts kosten, also bleibt "nur" 16:9, was aber nicht weiter schlimm ist. Vorauswahl: http://geizhals.de/?cat=monlcd19wide&xf=99_24~1455_24~952_16%3A9~100_HDMI~100_DVI#xf_top


    Ich editiere meinen kompletten Vorschlag hier später rein, oder mache einen neuen Post.


    ---


    Mein Vorschlag lautet wie folgt:
    1 x Western Digital Caviar Blue 250GB, SATA 6Gb/s (WD2500AAKX)
    1 x Intel Core i5-3470, 4x 3.20GHz, boxed (BX80637I53470)
    1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 16GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (CML16GX3M2A1600C9)
    1 x ASRock H77 Pro4/MVP, H77 (dual PC3-12800U DDR3)
    1 x LG Electronics Flatron E2442V, 24"
    1 x Gigabyte Radeon HD 7870 GHz Edition OC, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (GV-R787OC-2GD)
    1 x LG Electronics GH24NS90 schwarz, SATA, bulk (GH24NS90.AUAA50B)
    1 x Microsoft SideWinder X4 Gaming Keyboard, USB, DE (JQD-00008)
    1 x Zalman Z11 Plus
    1 x be quiet! Pure Power L8-CM 430W ATX 2.3 (L8-CM-430W/BN180)
    Insgesamt ~864€.


    Natürlich liegt der Vorschlag über dem Budget, aber das hat seine Gründe, die ich jetzt erläutern werde.
    Ausgewählt habe ich den billigsten 24" Bildschirm den es gibt, aber du kannst auch einen anderen aus dem Preisbereich nehmen (die tun sich insgesamt nicht viel). 800€ sind ein sehr knappes Budget, wenn mindestens 140€ für den Bildschirm draufgehen und dazu noch eine vernünftige Tastatur (die X4 Sidewinder ist in Sachen Preis/Leistung wirklich top!). Nach diesen beiden Abzügen bleiben uns ca. 630€ von den 800€.
    Das Case habe ich nur gewählt, da du es wolltest. Persönlich finde ich, dass es eher ein Plastikbomber ist und das Bitfenix Shinobi für 50€ die bessere Wahl wäre, aber das musst du wissen. 16GB RAM sind einkalkuliert (CL9), dazu ein solides DVD-Laufwerk (wenn du es nicht brauchst, kann man es einsparen), eine zwar kleine, aber dafür zügige Festplatte (bedenke das Windows da drauf muss, deswegen macht eine 1TB/2TB Platte wenig Sinn) und ein sehr effizientes Netzteil mit Kabelmangement (hat dein Case ja auch, sollte man ausnutzen).
    Fehlen also noch Mainboard, CPU und GPU. Bei der CPU habe ich mich für den i5 3470 entschieden, da er von allen CPU's der i5-Serie (Ivy Bridge) das beste P/L-Verhältnis hat und für deine Zwecke lange genug ausreicht. Komplettiert wird das ganze mit einem gut ausgestattetem und günstigem H77-Board (du willst ja kein CPU OC betreiben). Ein CPU-Kühler liegt der boxed Version schon bei, also sind da keine Extraausgaben nötig. Nach dieser AUswahl blieben eigentlich nur knapp 150€ übrig, wofür man allerdings nur eine GTX 650, HD7770 o.ä. bekommen würde und da ist die OC-Version der HD7870 in Sachen Preis und Leistung einfach überlegen.


    Bedingt durch das knappe Budget bleibt kein Platz für ein ordentlicheres Gehäuse, leisere Lüfter oder bessere Grafikkomponenten, daher kann ich dir jetzt schon sagen, dass der PC niemals flüsterleise sein wird (laut aber auch keineswegs). Ebenso wirst du für die neuesten Spiele doch eventuell deine Grafikkarte wechseln müssen, aber das kommt ganz auf das Spiel an. Beispielsweise die neueren Call of Duty-Teile haben sich seit Jahren kaum verändert und lassen sich auch noch mit, aus heutiger Sicht, veralteter Hardware spielen. Spiele die in 3 Jahren einen Grafikmeilenstein werfen werden dann allerdings nicht auf höchsten Einstellungen auf deinem System laufen, dafür ist die GPU einfach zu schwach.
    Wenn du weitere Fragen hast, oder etwas ändern wollen würdest: nur raus damit. :)

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

  • Hi,


    schonmal danke für das Setup.
    Ich habe von mehreren Leuten gehört, dass ASRock den Müll von ASUS
    verwendet, und auch in Sachen Qualität auf sehr niedrigem Niveau ist.
    Von be quiet! hab ich auch mehrfach abgeraten bekommen, vonwegen dass
    Die nach ner Zeit Irre laut werden.


    Was nun? xD


    Grüße

  • Einfach nicht drauf hören.
    Das ASRock mal minderwertig produziert hat stimmt, aber das ist schon viele Jahre her und heute nicht mehr Realität.
    Auch das be quiet Netzteile nach einiger Zeit sehr laut werden ist Unsinn.


    Kam der Blödsinn auch von demjenigen, der dir den ersten PC zusammengestellt hat, den ich "wegkritisiert" habe? Würde mich nicht wundern.
    Allein wegen des Netzteils und der Tray-CPU (keine Herstellergarantie, Gefahr von gebrauchter Hardware etc.) gehört derjenige geschlagen.


    Edit: Mir ist bei der Konfiguration der Link von zur Grafikkarte abhanden gekommen. Habe ihn noch rein editiert.

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

  • Mr. CC schrieb:

    Ich habe von mehreren Leuten gehört, dass ASRock den Müll von ASUS
    verwendet, und auch in Sachen Qualität auf sehr niedrigem Niveau ist.
    Von be quiet! hab ich auch mehrfach abgeraten bekommen, vonwegen dass
    Die nach ner Zeit Irre laut werden.


    Kann Selas sowohl bei der Zusammenstellung als auch in Sachen "ASRock/BeQuiet" nur zustimmen.


    Der Grund, warum viele Leute von ASRock abraten ist eher ein Protest, da sie bei ihrer neuen Serie (also beim Sprung von Z68->Z77) minderwertigere Spannungswandler verbauen. Dabei sage ich bewusst "minderwertigere" und nicht "minderwertige", denn dich als normalen User schränkt das 0 ein, es geht eigentlich nur um's Prinzip das man sowas nicht unterstätzen sollte blah blah.
    Kannst getrost zu ASRock Brettern greifen, denn Fakt ist, ASRock Boards sind vom Preis-Leistungs-Verhältnis top und bieten für >80€ ne sehr gute Auswahl an Anschlüssen (was eigentlich mit ein Hauptkriterium für die Auswahl des Brett's sein sollte).


    Zu BeQuiet. BQ ist einfach einer von den besten Netzteil-Herstellern -> Extrem gute Effizienz, flüster leise und 5 Jahre Garantie (bezogen auf E9-Serie). Was willste mehr, erst recht für den Preis.


    Falls dir die Box-CPU zu laut sein sollte evtl. noch nen kleinen Lüfter dazu (bspw. EKL Alpenföhn Sella ~20€).
    Falls du dann noch übertakten willst (hab ich jetzt nichts gelesen) nimmste noch das ASRock Z77 Pro3 (~74€) dazu, damit kannst du den 3470 ganz einfach im Bios 400 Mhz hochtreiben. Rennt dann mit 3,8 Ghz.