Suche PC-Kondensatormikrofon

  • Hallo,


    ich suche einen geeigneten PC-Kondensatormikrofon für meine Livestream & Podcast Aufnahmen. Außerdem Skype ich viel und spreche oft im Teamspeak.
    Ich habe kein Geld für einen Mischpult, versuche deswegen auf eine günstige Alternative umzusteigen.
    Mein Budget liegt bei max. 110€


    Habe an das Blue Microphones Yeti gedacht, das ist mir aber viel zu teuer.
    Ich hatte das Samson G-Track aber das hatte einfach viel zu viel Grundrauschen für meinen Geschmack.


    Könnt ihr mir da einige USB Kondensatormikrofone empfehlen?
    Popfilter vorhanden. Stativ inklusive wäre noch besser.
    Sollte mit Windows 7 Kompatibel sein!


    Schonmal vielen Dank im vorraus.

  • Keine Ahnung wie du darauf kommst, dass das Samson G-Track ein hohes Grundrauschen hat. Das t.bone SC440/450 ist dagegen schlechter.
    Man muss schon die richtigen Einstellungen verwenden. ;)

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

  • Selas habe vieles versucht und auch hier im Forum nochmal nachgefragt aber ich krieg das einfach nicht weg dieses hohe Grundrauschen. :/


    Ich sollte mir echt überlegen ob ich in ein günstiges Mischpult + günstiges Mikrofon investieren soll. Mit Mischpult soll es ja Rauschärmer sein.


    Das wäre hier z.B eine günstige Alternative:


    http://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_502.htm
    +
    http://www.thomann.de/de/behri…embran_studiomikrofon.htm

  • Das G Track (20~16.000) hat nen schlechteren Frequenzbereich als das SC450 (30~20.000).


    Unsinn.
    Das SC450 hat vielleicht einen weiteren Frequenzbereich als das G-Track (zumindest in der Höhe), aber hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht wozu diese Mikrofone benutzt werden?
    Ich glaube kaum, dass deine Stimme im 20k Hz-Bereich liegt, bzw. du Töne über 16k Hz aufnehmen möchtest.


    Das G-Track bietet als einziges Mikrofon seiner Preisklasse brauchbares Monitoring an. Ich habe es selbst vor mir stehen, samt Popkiller und mit den richtigen EInstellungen lassen sich sämtliche Störquellen von außen abschalten. Da ist kein Rauschen o.ä. bei der Aufnahme.

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

  • Auf thomann.de hast du quasi zu jedem Mic ein Soundbeispiel, bzw. eher mehrere.
    Sprach- und Musikwahrnehmbarkeit liegen noch weit unter 16k Hz, also musst du da überhaupt keine Angst haben, dass du etwas "verlierst".

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

  • Also, klar, Klang ist sehr subjektiv, aber ich finde schon, so nach den Soundbeispielen auf Thomann, dass das SC450 doch noch ein wenig angenehmer klingt. Aber ich denke, dass muss Selphy dann selbst entscheiden. Meine Stimme geht an das SC450, wobei das G Track keineswegs schlecht ist, sondern ganz im Gegenteil, sogar ziemlich gut. Ich stand Samson nach dem Samson Go Mic, welches ich nicht gerade gut finde, ziemlich skeptisch gegenüber. Vielleicht ist der Klang vom Samson G Track deswegen nicht so schön für >mich<.

  • Ich finde den Klang vom Sc450 deutlich besser als den vom Sc440. Das Sc450 ist aber wiederum ein stück teurer. Ich habe gedacht ein Interface bzw. ein Mischpult zu kaufen und dann dazu ein kostengünstiges Mikrofon. Man sagt ja immer dass USB Mikrofone rauschig wären.

  • Ein Mischpult fände ich bei dem Einsatzzweck schon wieder fast übertrieben, für Podcasts/Livestream und TS3/Skype reicht ein solches USB-Kondensatormikrofon alle mal.
    Das USB-Mikrofone allgemein Rauschen ist falsch. In den meisten Fällen rauscht das Mikrofon weil der Benutzer den Pegel viel zu hoch einstellt, dafür kann das Mikrofon nichts. ;)

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

  • Selas


    Was spricht gegen ein Mischpult+Günstiges Mikro wenn ich genug Platz habe und es im gleichen Preisbereich liegt?
    Ich finde USB Mikrofone rauschen etwas auch wenn man bei Windows die Verstärkung nicht aktiviert hat. Oder bin ich da zu pingelig?


    @Jauche


    Ja, ich streame mit OBS. Ich möchte es aber vermeiden meine Tonspur nachzubearbeiten.
    Das Sc550 hört sich richtig gut an. Das Rauschen hört man zwar noch aber sehr sehr minimal.