Kaufberatung Kamera

  • Hey Leute,


    Meine Freundin ist derzeit am Suchen nach einer Neuen Kamera mit einen Schwenkbaren Display - Sprich das sie sich selbst auch sieht bei bedarf.
    Da sie ja nur auf den Schwenkbaren Display achten würde bei einen Kauf (klar ist ja ne Frau :P  ) und ich mich nicht so Gut auskenne in Bezug auf Kameras dachte ich frag mal bei euch nach.


    Auf was muss ich bei einen Kauf einer Kamera achten ? Muss sie besonderst viel Megapixel haben oder sind andere Werte sogar noch wichtiger?
    Welche Marken sind bei Kameras "Marktführend" ? Oder ist das ziemlich ausbalanciert ?
    Beziehungsweise kann mir vielleicht jemand eine sogar vorschlagen?


    Der Preis ist mir nun mal nicht so wichtig - Mir ist nun mal in sehr wichtig auf was ich achten muss um auch richtig schöne Bilder zu bekommen.




    Mit freundlichen Grüßen,


    Mask


    Bob Marley schrieb:

    Es ist besser, kämpfend für die Freiheit zu sterben, als ein Gefangener, für den Rest deines Lebens zu sein.

  • Naja...ein Preismaximum sollte schon angegeben werden, da wir hier ganz schnell in die Tausender kommen. Möchte sie denn eine Spiegelreflex oder eine Kompaktkamera? Was für Bilder möchte sie machen? Partyfotos oder soll es schon etwas professioneller werden...? Je nachdem kann man die Kamera aussuchen.


    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    - Konrad Adenauer

  • Legen wir mal das Preis Maximum auf rund 500€... Sie macht eigentlich hauptsächlich Fotos von sich bzw. Fotos wenn sie im Garten ist (bei Tageslicht). Daraus kann man ja auch ein wenig schließen wie Professionell die Fotos sein sollen ... Ob es eine Spiegelreflex oder eine Kompaktkamera sein soll kann ich nicht Beantworten da ich nicht weis was für was vernünftiger ist.


    Bob Marley schrieb:

    Es ist besser, kämpfend für die Freiheit zu sterben, als ein Gefangener, für den Rest deines Lebens zu sein.

  • Sieht nicht einmal so schlecht aus die eine von TheBang :)


    Der Preis schockt mich eigentlich nicht mal so ^^


    Bob Marley schrieb:

    Es ist besser, kämpfend für die Freiheit zu sterben, als ein Gefangener, für den Rest deines Lebens zu sein.

  • Naja, so ein Ding hat man aber, sofern man damit gut umgeht ewig.
    Vielleicht will man ja mal super Urlaubsbilder etc. machen.


    Als Amateur reicht das völlig aus.
    Jemand der sich mit Fotographie nicht so gut auskennt wird auch wenig Unterschied zwischen Bilder dieser Kamera und einer für 2000€ sehen.


    Soetwas kauft man sich halt nur einmal und wenn man das Geld hat lohnt es sich schon.
    Wie gesagt, es werden sicher Situationen kommen wo man noch andere bzw mehr Fotos macht als nur im Garten.

  • Für sowas braucht man eindeutig keine Spiegelreflexkamera wenn deine Ische nur Fotos von sich selbst macht ^^

    Wie gesagt hab 0 Plan von Kameras. ;D


    Bob Marley schrieb:

    Es ist besser, kämpfend für die Freiheit zu sterben, als ein Gefangener, für den Rest deines Lebens zu sein.

  • Trotzdem wäre eine Spiegelreflexkamera viel zu übertrieben für so gelegentliche Fotografien, da man mit einer DSLR eher (semi) professionell Fotografiert und nicht nur Urlaubsbilder wie man am Strand chillt oder sonst was

  • Für sowas braucht man eindeutig keine Spiegelreflexkamera wenn deine Ische nur Fotos von sich selbst macht ^^


    Die ganzen "Kompaktkammeras" sind aber Plunder. Die haben meist einen zu kleinen Chip und eine zu hohe Auflösung => Scheiß Bildqualität
    Dann lieber ein paar Euro mehr in was anständiges investieren oder es dann doch ganz sein lassen.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png


  • Die ganzen "Kompaktkammeras" sind aber Plunder. Die haben meist einen zu kleinen Chip und eine zu hohe Auflösung => Scheiß Bildqualität
    Dann lieber ein paar Euro mehr in was anständiges investieren oder es dann doch ganz sein lassen.


    Dafür gibt es dann die Bridgekameras, die liegen zwischen Kompakt und DSLR. D.h. du hat teilweise wechselbare Objektive, aber kannst nicht so viel einstellen wie bei eine DSLR, wenn man eh nur mit Auto Modus arbeitet, ist eine DSLR einfach nur Schwachsinn.

  • Naja... Hat man erstmal so eine Kamera, dann wird man früher oder später auch mal rumspielen.
    Ich glaube nicht, dass er/sie nicht auch mal Urlaubsfotos machen wollen oder sonst was.


    Später, wenn (sofern sie noch zusammen sind) sie Kinder haben, bzw der/die, welcher die Kamera dann behält^^
    So eine Kamera geht ja nicht einfach kaputt. Wie gesagt, ich finde dann kann man sich auch was ordentliches kaufen.


    Aber das muss er ja selber wissen.
    Wenn er sich sicher ist, dass sie niemals für etwas anderes benutzt wird, dann sind 500€ vielleicht doch etwas viel.

  • Habe gerade wegen so Bridgekameras geschaut und die Kosten ja auch rund 400€ wenn man eine vernünftige habe will^^ Da ist es doch besser gleich noch 100€ daraufzulegen und dann eine Kamera zu haben die auch für den Urlaub oder so gut ist oder täusche ich mich ?


    Bob Marley schrieb:

    Es ist besser, kämpfend für die Freiheit zu sterben, als ein Gefangener, für den Rest deines Lebens zu sein.

  • Habe gerade wegen so Bridgekameras geschaut und die Kosten ja auch rund 400€ wenn man eine vernünftige habe will^^ Da ist es doch besser gleich noch 100€ daraufzulegen und dann eine Kamera zu haben die auch für den Urlaub oder so gut ist oder täusche ich mich ?


    Wie gesagt die Sache ist, wenn du die Sachen nicht nutzt dann macht es wenig Sinn. Einzige Vorteil den eine DSLR dann noch hat ist zu sagen "Ich habe ne DSLR" ;)
    Und ganz ehrlich wenn man nur ne DSLR kauft ohne weitere Objektive, dann macht es noch weniger Sinn und die Objektive kosten nen Schweine Geld.
    Du musst halt immer bedenken, dass bei den Bridges teilweise mit dem festen Objektiv du mehr Zoom etc. kriegst als für den Preis ein Objektiv für ne DSLR mit dem gleichen Zoom.
    Die Frage ist halt einfach auch, ob sich deine Freundin dafür überhaupt interessiert oder ob sie einfach immer nur Selfshots etc. machen will, denn dann reicht ne Bridge eindeutig. Wenn sie aber anfangen will Hobbymäßig zu machen, dann kann sie zur DSLR greifen, muss aber dann nen bisschen mehr in die Hand nehmen insgesamt wegen Objektiven etc.

  • Wie Ennosuke schon sagt...anscheinend habt ihr ja beide nicht die größte Ahnung (nicht böse gemeint). Fragt euch einfach mal wirklich realistisch, ob ihr so eine hochpreisige Kamera braucht. Höchstwahrscheinlich werdet ihr die Kamera kaufen und von den ganzen Einstellungsmöglichkeiten erschlagen sein.
    Ich würde euch mal vorschlagen in ein anständiges Fotogeschäft (kein Mediamarkt oder Saturn...) wie z.B, Foto Gregor o.ä. zu gehen und euch da beraten zu lassen. 500€ auszugeben und dann doch zu merken, dass man nichtmal weiß, was der ISO-Wert ist, hat einfach keinen Sinn...


    „Alles was die Sozialisten vom Geld verstehen, ist die Tatsache, dass sie es von anderen haben wollen.“


    - Konrad Adenauer

  • wie bereits gesagt wurde würde ich nich eine dslr kaufen, wenn sie sich nich intensiv mit fotografie besschäftigen will und nur ne einfache gute kamera für "schnappschüsse" sucht.
    und ein leben lang hält eine einsteiger dslr auch eher nicht... außer natürlich man fotografiert sehr wenig. zudem solltest du bedenken, dass das ding größer und schwerer ist als eine kleine die man in der hosentasche mitführen kann. dazu kommt noch zubehör, evtl weitere objektive....


    es gibt auch sehr gute kompaktkameras muss man halt nur ein wenig suchen oder halt ne bridge oder eine systemkamera (haben größere sensoren, manche auch die die in einer dslr stecken) mit wechselobjektiven.