Ultras No-Go oder No Ultras No-Go?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Ultras No-Go oder No Ultras No-Go?

      Ultras No-Go oder No Ultras No-Go?
      Wollte mal eure Meinung hören.

      Was haltet ihr von Ultras?

      Auch die nicht Fußball intressierten dürfen ihre Meinung posten die Sie durch Berichterstattung der Medien haben.

      Am besten alles im Spoiler (Expander)

      [ spoiler=''][/ spoiler] posten. (Leerzeichen entfernen)
      Mit [spoiler ='Eure Überschrift'] könnt ihr dem Expander eine Überschrift geben. Gebt dort bitte an ob euch Fußball intressiert und ihr eigene Erfahrungen mit Ultras gemacht habt oder eben ob durch Medienberichte.

      MFG
      Ich wohne in Dresden, muss ich noch mehr dazu sagen? :> Und Fußball geht mir am Arsch vorbei

      Ultras gehen einfach auf den Sack! Wenn wegen ein paar randalierenden Vollidioten ganze Straßenzüge gesperrt werden und mehr Polizisten, als Einwohner in der Stadt sind, nervt es einfach nur. Ich frage mich jedes Mal, was sich diese "Fans" davon erhoffen?
      Die Debatte ist völlig übertrieben.
      Die Leute die auch wirklich ins Stadion gehen, wissen das die richtigen Ultras ganz normale Menschen sind wie
      alle anderen im Stadion.
      Einziger Unterschied ist nur, sie Supporten die ganze Zeit das Team und sorgen für gute Stimmung.

      Es sind nicht die Ultras die für die Randale in den Stadien verantwortlich sind.
      Es gibt wohl überall eine kleine Gruppe an "Hooligans" die nur für Randale ins Stadion gehen.

      Ich stand oft genug mitten bei den Ultras, sowohl bei BVB wie auch bei Rot-Weiss Essen.
      Da ist nichts bei. Oft genug habe ich es auch miterlebt wie die Ultras Stimmung gegen diese "hooligans"
      machen. Da gabs eine Situation das so ein Idiot ein Böller auf einen Ordner geworfen hat, der dabei verletzt worden ist
      keine 5Sekunden später raunte es durch Stadion "Wir sind Essener und du nicht!". Wie gesagt, die Ultras an sich,
      sind keine Randale macher.


      Ps: Was ohne Ultras wäre, sollte jeder Fussball Fan bei der 12:12 Aktion gehört haben.
      Die Stimmung war kommplett fürn Arsch, da Fussball von den Emotionen lebt !
      [img]http://img4.imageshack.us/img4/7329/23269813.png[/img]
      62.75.150.65:9994
      "@powerteacher"

      Falls das so ist (kann ich als weniger Fussball-Interessierter ja nicht sagen), kommt das durch die Medien total anders über. Meistens, wenn über Schlägereien oder Randalismus berichtet wird, ist mindestens eine Ultra's Fahne dabei. Und die bedeckt dann noch den ganzen Bildschirm.


      "Generell"

      Ich kann mich dem Kommentar von SL4X nur anschließen ...
      (siehe auch Kommentar an powerteacher)

      In meiner ehm. Schulklasse war mal einer, der hat immer von seinen tollen Erlebnissen mit den Ultra's erzählt. Hier ne Mülltonne angezündet, da randaliert, dort einen zusammen geschlagen ...

      joeldde schrieb:

      Die Debatte ist völlig übertrieben.
      Die Leute die auch wirklich ins Stadion gehen, wissen das die richtigen Ultras ganz normale Menschen sind wie
      alle anderen im Stadion.
      Einziger Unterschied ist nur, sie Supporten die ganze Zeit das Team und sorgen für gute Stimmung.

      Es sind nicht die Ultras die für die Randale in den Stadien verantwortlich sind.
      Es gibt wohl überall eine kleine Gruppe an "Hooligans" die nur für Randale ins Stadion gehen.

      Ich stand oft genug mitten bei den Ultras, sowohl bei BVB wie auch bei Rot-Weiss Essen.
      Da ist nichts bei. Oft genug habe ich es auch miterlebt wie die Ultras Stimmung gegen diese "hooligans"
      machen. Da gabs eine Situation das so ein Idiot ein Böller auf einen Ordner geworfen hat, der dabei verletzt worden ist
      keine 5Sekunden später raunte es durch Stadion "Wir sind Essener und du nicht!". Wie gesagt, die Ultras an sich,
      sind keine Randale macher.


      Ps: Was ohne Ultras wäre, sollte jeder Fussball Fan bei der 12:12 Aktion gehört haben.
      Die Stimmung war kommplett fürn Arsch, da Fussball von den Emotionen lebt !

      Was genau ist dann der Unterschied zwischen einem Ultra und einem Fan? Ich meine als Fan sollte man doch auch Stimmung machen und für seine Mannschaft sein.
      Als Fan bezeichnet man leute die ins Stadion gehn, das Spiel gucken und feiern. Während Ultras ihre ganze Freizeit für Banner, Fahnen und Choeres malen opfern und Ihrem Verein überall hinfolgen.

      Die Berichterstattung der Medien is komplett fürn Arsch, da die Journalisten noch nicht mal den Unterschied zwischen Ultras und Hools wissen.
      Pro Ultras - ohne Ultras keine Stimmung!
      Was genau ist dann der Unterschied zwischen einem Ultra und einem Fan?
      Ich meine als Fan sollte man doch auch Stimmung machen und für seine
      Mannschaft sein.
      Warst du schonmal in Stadion ?
      Wenn ja, dann wüsstest du das die ganz normalen Fans von sich aus nicht Singen/Stimmung machen.
      Es sind die Ultras, die diese dann dazu Animieren das Team zu unterstützen.
      Hat man ja bei 12:12 gesehen/gehört, ohne Ultras keine Stimmung.

      Es ist einfach so, dass die Medien das Bild sehr verzert wieder geben.
      Aber jeder Stadiongänger weiß, das es oft völliger Blödsinn ist.
      [img]http://img4.imageshack.us/img4/7329/23269813.png[/img]
      62.75.150.65:9994
      Diese "Umfrage" baut also auf der Grundlage der Medien auf.

      Die "Ultras" aus dem Forum verteidigen die Ultras.
      Die Leute, die damit nichts zutun haben und nur den Medienaufschrei der Hooligans, die als Ultras betitelt werden, mitbekommen haben, finden sie natürlich scheiße.

      Wie finde ich also Hooligans? Scheiße.
      Spoiler anzeigen
      Wir dürfen für die Polizeiansätze zahlen und dürfen uns dennoch in Bus und Bahn, auf der Straße, Fußgängerpassage oder nach dem Spiel in Lokalen vor ihnen fürchten.
      Nur die Argumentation, weshalb wir Bürger für die Polizeieinsätze bezahlen dürfen, und nicht die Veranstalter, ist mehr als lächerlich.

      Das Ganze geschieht außerhalb vom Stadium und dort sorgt i.d.R. ja nicht die Polizei für Ruhe. Die kümmern sich ja nur darum was draußen bzw. vor u. nach dem Spiel abgeht.
      Nee is klar, weil diese Spastis sich ja nicht aufgrund dieses Spiels dort treffen um sich auf die Schnauze zu hauen.

      Und bei diesem Thema sind ja auch die Ultras ganz groß dabei: "Ein weiteres wichtiges Thema ist der Protest gegen das als Willkür und „Repressionen“ empfundene Vorgehen von Polizei und Ordnern gegen Fußballfans aller Couleur, oftmals mit Sprechchören wie z. B. „All Cops Are Bastards - A.C.A.B.!“ oder in Deutschland mit „Fußballfans sind keine Verbrecher“. Besonders bei diesem Thema gibt es einen großen Zusammenhalt zwischen Ultra-Gruppierungen eigentlich rivalisierender Vereine. So bekundeten im Frühjahr 2008 mehrere Gruppen ihre Solidarität mit den Ultras Gelsenkirchen. Einige Spieltage zuvor waren bei einem Großeinsatz der Polizei an einem Fantreffpunkt der Schalker die Daten von 190 Personen aufgenommen worden.[2] Protestaktionen richten sich auch gegen die den Ultras zufolge oft ungerechtfertigten Stadionverbote. "


      Was halte ich von Ultras? Nichts.
      Spoiler anzeigen
      Die Sprachgesänge und Aktionen wie Banner etc. etc. würde es auch ohne geben, wann gabs die ersten Ultras, die einfach nur die Bewegung aus Italien kopierten und seit wann ist Fußball in Deutschland nochmal so beliebt? Die Ultras haben die alten Fangemeinden größtenteils ersetzt, das ist alles. Des Weiteren wollen sie die Aktionen selber bringen und keine Hilfe vom Verein, sodass selbst ohne Ultras auch durch den Verein solche Aktionen finanziert werden könnten.

      Ultras = fanatische Fans und was sollte man von Fanatismus halten? Nichts.

      Die Problematik ist einfach nur, dass die Grenze zwischen Hooligan und Ultraanhänger nicht so einfach sichtbar ist, denn Hooligans sehen sich z.T. eben auch als Ultra oder Ultras sind nicht aus Prinzip gegen Gewalt und Provokation des anderen Clubs "allerdings sind bei manchen Ultra-Gruppierungen Schlägereien und Krawalle ein akzeptiertes Mittel der Durchsetzung von Faninteressen und der Auseinandersetzung mit gegnerischen Fan-Gruppen." "Das Stehlen von gegnerischen Fanutensilien, insbesondere von Schals und Fahnen, kann Schlägereien auslösen. Die Zaunfahne ist bei vielen Gruppen das Herzstück; sie repräsentiert die jeweilige Gruppe und zeigt die Präsenz, ein Verlust stellt somit eine symbolische Niederlage dar."

      Ohne Ultras wäre keine Stimmung? Bullshit.
      Stimmung gab es auch vor dieser Bewegung aus Italien, die erst viel später zu uns nach Deutschland kam
      Guckt man Fußball wegen dem Fußball, oder weil paar Leute ein Lagerfeuer machen und ein Lagerfeuerlied singen? Besonders eben in der Hinsicht, dass Stimmung auch ohne fanatische Fans da wären.

      Dennoch sind sie mir scheißegal und dem Großteil der Unbeteiligten auch. Die sind eben gegen Hooligans, weil die nichts bringen, außer Leid + Kosten verursachen.
      Wer sein Club wie ein fanatischer Sektenanhänger hinterhereifert und selbst in seiner Freizeit damit verbringt, bitte, mir auch recht. Ich halte da nichts von aber wer dadrin seine Bestimmung findet.

      Man sollte zwischen Kritik gegen Ultras und Hooligans unterscheiden und sich nicht angesprochen fühlen.
      Nur wenn ich mir dann so dumme und nichts sagende Signaturen wie die von hortyyyyyyyy angucke, wird mir schon ein bisschen anders.

      Hooligans sollten Stadionverbot kriegen und für ihre Scheiße bezahlen.
      Die Polizeieinsätze sollten von dern Veranstaltern bezahlt und eventuell in die Kosten der Ticketkarten einfließen, oder sonst wie bezahlt werden, mir egal.
      Die Spastis kommen wegen dem Spiel und daher muss eben der Veranstalter dafür bezahlen, nicht die Allgemeinheit.
      Nein nicht jeder Polizist ist ein Bastard und nicht jeder Polizist freut sich darauf, an jedem Spieltag die gleichen Spastis zu sehen, wie sie provozieren und randalieren. Und so Signaturen wie die von hortyyyy unterschreichen das Ganze.

      Fans ja, treue Fans ja, Hooligans nein, fanatische Fans, die selbst Hooligans verteidigen und gegen Maßnahmen gegen Hooligans sind nein.


      Awesome schrieb:

      Ich bin eh nur da um leute auszufeiern...

      Venuspower schrieb:

      Dann musste wohl in sauren Apfel greifen.

      tk33 schrieb:

      mit dir diskutier ich nicht, du nervst höchstens