Office PC ~ max. 400€

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Office PC ~ max. 400€

      Hallo,
      meine Eltern benötigen einen neuen Office PC.

      1. Maximales Budget
      300 - 350

      2. Anwendungsgebiet
      Mail, Surfen (mobile.de, Flash-Spiele, Youtube) sowie Excel, Word und co.

      3. Hardware und Zubehör
      - Es kann nichts übernommen werden
      - Kiene speziellen Anschlüsse notwendig

      4. Nutzungszeit und PC-Aufrüstung
      Der PC soll, wie er konfiguriert wird, so lange überstehen wie es geht (mindestens 4 Jahre, eher länger)

      5. Sonstige Wünsche und persönliche Anforderungen
      Lautstärke: Leise!
      Größe d. Gehäuses: Standart
      Monitore: 1 Monitor, Anschluss über VGA, habe aber Adapter auf DVI hier
      Energieeffizienz: Nebensache
      Persönliche Wünsche: Es wird Wert auf einen schnellen Rechner gelegt, so dass es niemals zu Verzögerungen im Betrieb kommt (Eine verhältnismäßig gute CPU sollte drin sein). 4GB Ram reichen vollkommen, Festplatte max. 500GB. Und bitte kein Netzteil von beQuiet ;)

      6. Betriebssystem
      Es wird Windows 7 raufkommen, Lizenz ist aber schon vorhanden

      7. PC-Kauf und Zusammenbau
      Der PC wird in ca. zwei Wochen gekauft. Den Zusammenbau übernehme ich.
      Ich werde die Teile wahrscheinlich bei Alternate oder Hardwareversand bestellen.


      Danke schonmal.

      lLegend schrieb:

      guck doch einfach mal hier rein ;) immer zu empfehlen
      computerbase.de/forum/showthread.php?t=332392

      Naja, die Systeme sind schrott. Wenn ich mir allein die CPU beim 350€ Modell angucke, absoluter Crap. Brauch was vernünftiges was viele Jahre hält.
      Das sind Modelle, die nach 2 Jahren wieder gewechselt werden müssten.

      Achso, als Grafikeinheit würde sowas reichen wie die der Intel HD 4000.
      Mein Vorschlag:
      1 x Seagate Barracuda 7200.14 500GB, SATA 6Gb/s (ST500DM002)
      1 x Intel Core i3-3225, 2x 3.30GHz, boxed (BX80637I33225)
      1 x Corsair ValueSelect DIMM Kit 4GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (CMV4GX3M2A1333C9)
      1 x ASRock H77 Pro4/MVP, H77 (dual PC3-12800U DDR3)
      1 x LG Electronics GH24NS90 schwarz, SATA, bulk (GH24NS90.AUAA50B)
      1 x Xigmatek Asgard Pro (CCC-AE37BS-U02)
      1 x Cougar A300 300W ATX 2.3

      ~339€

      Dieser i3 hat übrigens die HD4000. ;)
      Bei dem Preis ist noch Luft nach oben, es könnte also auch ein i5 verbaut werden, aber die HD4000 hat da nur der i5 3570K (außer dem von mir genannten i3 oder den i7), wobei für deine genannten Ansprüche auch locker die iGPU eines anderen i5 ausreicht.

      Die Modelle bei cb sind wirklich dämlich, wer verbaut auch auf einem alten Intel Celeron einen TR Macho? Mit dem Monster kühl ich meinen i7 problemlos. :D

      Edit: Ich habe das MSI-Board gegen eines von ASRock getauscht. Kostet nur 2€ mehr, hat aber dafür einen DVI-Anschluss und nicht nur VGA und HDMI.
      Kontakt: PN - ICQ
      i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
      be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D
      Schonmal vielen Dank.
      Sieht für mich ganz gut aus, habe aber noch ein paar Fragen.
      Wie sieht das mit der Lautstärke beim Boxed Lüfter aus? Und hat der Dual Core Prozi genug Power um so lange bestehen zu können? Habe bisher eher an einen Quad gedacht. Außerdem schneidet das Netzteil in den Bewertungen mittelmäßig ab (teilweise frühzeitig Geist aufgegeben (das war übrigens auch der Grund warum ich kein beQuiet möchte^^) oder hochfrequente Töne bei Niedriglast). Ist Antec da evtl. eine Marke, die man empfehlen kann?
      Einen i5 Quad kannst du natürlich nehmen (wäre ja noch im Budget drin), aber ob das bei dem Anwendungsgebiet Sinn macht musst du selbst wissen. Office und Surfen kann der i3 auf jeden Fall.
      Antec-Netzteile kann man auch nehmen, das Cougar habe ich eher notgedrungen genommen, aufgrund des Budgets. Ansonsten würde ich selbst eben zu einem bequiet raten, aber das willst du ja nicht, obwohl deren Netzteile im oberen Preissegment zu den besten gehören. Zu den Netzteilen und deren "echten" Herstellern: tomshardware.de/Netzteil-OEM-H…estberichte-240604-4.html
      Zum Thema Lautstärke: für einen wirklich leisen Rechner müssten die Standardlüfter aus dem Gehäuse raus und das Netzteil müsste zumindest semi-passiv gekühlt sein. Allerdings wird das dann wesentlich teurer.
      Der Intel boxed Kühler geht schon in Ordnung von der Lautstärke her, schließlich wird der Lüfter wohl nur sehr selten voll aufdrehen müssen (oder eher kaum, wenn man nur Office und Surfen als Aufgaben hat).
      Kontakt: PN - ICQ
      i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
      be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

      Selas schrieb:

      Einen i5 Quad kannst du natürlich nehmen (wäre ja noch im Budget drin), aber ob das bei dem Anwendungsgebiet Sinn macht musst du selbst wissen. Office und Surfen kann der i3 auf jeden Fall.
      Antec-Netzteile kann man auch nehmen, das Cougar habe ich eher notgedrungen genommen, aufgrund des Budgets. Ansonsten würde ich selbst eben zu einem bequiet raten, aber das willst du ja nicht, obwohl deren Netzteile im oberen Preissegment zu den besten gehören. Zu den Netzteilen und deren "echten" Herstellern: tomshardware.de/Netzteil-OEM-H…estberichte-240604-4.html
      Zum Thema Lautstärke: für einen wirklich leisen Rechner müssten die Standardlüfter aus dem Gehäuse raus und das Netzteil müsste zumindest semi-passiv gekühlt sein. Allerdings wird das dann wesentlich teurer.
      Der Intel boxed Kühler geht schon in Ordnung von der Lautstärke her, schließlich wird der Lüfter wohl nur sehr selten voll aufdrehen müssen (oder eher kaum, wenn man nur Office und Surfen als Aufgaben hat).

      Ok, danke.
      Werde das dann mal mit meinen Eltern besprechen.
      be quiet vermeide ich grundsätzlich nachdem mein Bruder und ein Freund schlechte Erfahrung damit gemacht haben. Es ist einfach traurig, dass ein DEUTSCHER Hersteller wie be quiet auch diese Billigkondensatoren einbaut damit die Netzteile ja nicht lange halten (wie bei Fernsehern). Das darf einfach nicht sein.
      bequiet fertigt nicht selbst, sondern lässt fertigen.
      Die billigen bequiet-Modelle taugen daher fast genauso wenig wie die der Konkurrenz, also würde ich persönlich da nie am falschen Ende sparen.
      Kontakt: PN - ICQ
      i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
      be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

      Selas schrieb:

      bequiet fertigt nicht selbst, sondern lässt fertigen.
      Die billigen bequiet-Modelle taugen daher fast genauso wenig wie die der Konkurrenz, also würde ich persönlich da nie am falschen Ende sparen.

      Ich rede bei meinem Bruder von einem 500W Netzteil was 90€ gekostet hat ;)
      Und bei meinem Kumpel war es auch ein teures in einem Gaming PC.
      Beide kurz nach Ablauf der Garantie zerschossen, gleicher Kondensator.
      Kann natürlich auch ein blöder Zufall sein, ansonsten höre/lese ich von bequiet nie schlechtes.
      Andererseits läuft in einem alten Rechner von mir schon seid 7 Jahren ein 750W LC Power Netzteil, das reinste Heizwerk, aber es läuft noch. :D
      Kontakt: PN - ICQ
      i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
      be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D