beim Hochfahren

  • Moin Leute,


    Mein Kollege hat seit länger Zeit ein Problem mit seinem PC. Und zwar fährt er sich oft einfach nicht hoch. Dann muss der PC vom Strom getrennt werden und dann ca. 1-2 Stunden in Ruhe stehen gelassen werden. Was natürlich oft sehr ärgerlich ist wenn man mal eben eine Runde zocken möchte.


    Das Problem ist, dass es danach auch manchmal nicht geht. Man hört dann, nachdem man die Powertaste gedrückt hat, ein kurzes knacken und das war es dann. Das Netzteil zu entladen um ihn schneller hochzufahren (Netzstecker raus und 1 Minute den Powerknopf drücken) bringt auch nichts.


    Was könnte das sein? Brauch er ein neues Netzteil?


    Vielen Dank im voraus,
    Yuka

  • War bei meinem alten China Netzteil genau so, später hab ich herausgefunden, dass wenn ich ein wenig auf das Netzteil/Gehäuse übern Netzteil klopfe bzw. "schlage" es wieder anging :)


    Aber seitdem ich mein neues Netzteil hab ist das nicht mehr so :P

  • Welche Komponenten sind denn verbaut?
    Wenn sich beim Start gar nichts tut wäre das Netzteil auch meine erste Anlaufstelle.

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

  • Kann ich dir sagen sobald der PC mal wieder angeht. Ist es als Laie möglich selber ein neues Netzteil einzubauen?


    Würde nämlich professionell bei uns in der Gegend 150€ nur für den Einbau kosten.


    Vollgepackt ist der PC nicht. Man sollte also eigentlich einfach an das Netzteil kommen.



    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2

  • Der Einbau/Ausbau vom Netzteil geht eigentlich mit am einfachsten.
    Einfach die Stecker ziehen und dann die Schrauben vom Netzteil lösen, mit denen es am Case festgemacht ist.
    Bei den Steckern kann man eigentlich auch nicht viel falsch machen, wenn mans wieder einbaut.
    Der ATX-Stecker passt nur an einer Stelle. Die PCI-e Stecker kommen an die Graka. Die SATA-Stecker an die HDD/SSD/ODD.
    Hab das erste Netzteil mit 12 oder 13 ausgebaut in meinem alten PC.
    Das einzige was evtl. etwas schwer ist, ist das Lösen der Stecker. Das geht manchmal relativ schwer. Aber irgentwann gehen auch die hartnäckigen Stecker ab.


    Motawa10 hat hier ein sehr gutes Video (sein Kanal ist sowieso wirklich gut - grade für Laien). Er hat auch noch andere Videos bezüglich Kabelkunde.
    youtube.com/watch?v=yZket9fVf8c

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • Oh, die alte Variante: Netzteil oben. Da wird der Lüfter des WaKü-Fertigkits vielleicht im Weg sein, müsste man dann auch eben abschrauben.
    Der Netzteil Einbau ist, wie schon gesagt, super einfach. Im Grunde ist ein PC Zusammenbau nur Lego für Große, man sollte nur darauf achten geerdet zu sein und nicht mit den Fettfingern alles anzutouchen, ansonsten ist das ein Kinderspiel. Höchstens bei großen Kühlkörpern oder beim Auftragen der Wärmeleitpaste kann es vielleicht knifflig werden, besonders bei Flüssigmetall-WLP, die ich keinem Anfänger empfehlen würde.


    Hat das eingebaute Netzteil kein Label? Normalerweise ist da immer ein Aufkleber, mit Modellname, Leistung usw.

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D