Server4You und Widerrufsrecht (+Mediafinanz)

  • Also, ich kopiere meinen Beitrag hier einfach aus 123-recht, wo ich schon nachgefragt habe. Leider bekam ich dort nur 2 Antworten.
    Ich habe vorhin bei Mediafinanz angerufen (Wurde dazu aufgefordert, um den Sachverhalt zu klären) und die Frau hat gesagt, sie informiert sich nochmal genau und ruft dann zurück..


    Also, ich habe seit Monateg jetzt schon Stress mit Server4You und will endlich mal klarheit, wie meine Rechtslage aussieht.
    Der Beitrag wird wahrscheinlich sehr lang, also sollten sie sich auf einiges an Text einstellen.


    Alles begann damit, dass ich mit einem Kollegen eine Homepage hochziehen wollte. Ich war gerade 18 und durfte somit auch einen Server kaufen. Wir haben uns dann für Server4You entschieden, da dieser sehr günstig war. Es wurden stabile Server etc. versprochen.


    Server4You forderte dann eine Persokopie bzw ein Bild davon, welches sie dann wohl doch nicht mehr wollten. Zumindest waren wir aufeinmal ohne diese freigeschaltet.
    Nachdem der Server (vServer) dann installiert war (23.11.2012) ,hat sich mein Kollege den ein wenig angeschaut etc.
    Er hatte extrem viele downzeiten und war öfters einfach mal für ein paar Stunden nicht erreichbar. Nachdem er total entsetzt von dem Server war, hat er mir gesagt ich solle sofort von meinem Widerrufsrechts gebrauch machen und das Geld zurück verlangen.
    (24.11.2012)


    Das habe ich dann auch getan, mir wurde dann aber gesagt;
    "Hallo Herr XXXXX,
    leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Ihre Bestellung nicht mehr widerrufen werden konnte, da Sie sich bereits auf den Server eingeloggt hatten und die Installation des Servers vorgenommen haben.
    Damit erlischt laut unserer Wiederrufbelehrung (https://www.server4you.de/service/agb-server.php) das Widerrufsrecht. Wir haben daher Ihr Schreiben als Kündigung gewertet und den Vertrag zum Ablauf 14.11.2013 gekündigt. "


    Mein Kollege fand das eine frechheit und sagte mir, dass die das nicht so einfach machen können und, dass ich hart bleiben soll.
    Ich holte mir mein Geld (53€, die haben direkt für ein halbes Jahr eingezogen) per Rücklastschrift wieder.


    "Der Widerruf ist ausgeschlossen bei Verträgen über nach Kundenangaben zusammengestellten und konfigurierten Waren und Werken. Das Widerrufsrecht entfällt auch, wenn die BSB Service GmbH nach dem vertraglich vereinbarten Anfangs-Zeitpunkt mit der Ausführung der Dienstleistung beginnt oder der Endverbraucher die Leistung aktiv in Anspruch nimmt oder gelieferte Datenträger, Software, Video- und Audioaufzeichnungen entsiegelt werden. Ausgeschlossen ist ein Widerruf schließlich für Produkte, die naturgemäß für die Rückgabe ungeeignet sind."
    (29.11.2012)
    Diese Email kam, nachdem ich gefragt hatte, wieso ich meinen Server nicht widerrufen könne etc.


    Ich habe dann nach ein paar Tagen eine Rechnung von 99€ bekommen..
    Darauf habe ich dann nicht reagiert und bekam dann irgendwann eine E-Mail von Mediafinanz (Mein Server wurde inzwischen schon gelöscht) :
    "Sehr geehrter XXXXXX,


    wie wir Ihnen bereits per Brief vom 12.12.2012 mitgeteilt haben, hat uns die Firma BSB Service GmbH (Server4You) mit dem Einzug einer offenen Forderung beauftragt. Unser Mandant hat am 15.11.2012 folgende Leistung für Sie erbracht:


    - vSERVER Pro X4


    Für diese Leistung schulden Sie einen Betrag in Höhe von 53,10 EUR. Leider haben Sie auch auf unsere Mahnung vom 12.12.2012 nicht reagiert. Um weitere Kosten zu vermeiden, fordern wir Sie auf, die ausstehende Summe zzgl. der aufgelaufenen Verzugskosten umgehend zu begleichen.


    Die von Ihnen zu zahlende Gesamtforderung setzt sich wie folgt zusammen:


    Grundforderung unseres Mandanten: 53,10 EUR
    vorgerichtliche Inkassogebühren: 37,50 EUR
    vorgerichtliche Inkassoauslagen: 4,50 EUR
    Kontoführungsgebühren: 4,00 EUR
    ---------------------------------------------------------
    noch offener Gesamtbetrag (Stand: 24.12.2012): 99,10 EUR


    Der geltend gemachte Betrag in Höhe von 99,10 EUR ist innerhalb der nächsten 4 Tage unter Angabe des Aktenzeichens 249XXXX8 auf unser unten stehendes Konto zu zahlen.


    Nach Ablauf dieser Frist werden wir uns die Forderung abtreten lassen und ein gerichtliches Mahnverfahren gemäß §§ 688 ff. ZPO gegen Sie einleiten, wodurch erhebliche Kosten für Gericht und Anwalt, nötigenfalls auch Vollstreckungskosten für den Gerichtsvollzieher, entstehen.


    Nach Durchführung eines gerichtlichen Vollstreckungsverfahrens steht auch der Verlust Ihrer Kreditwürdigkeit durch Eintragung in das amtliche Schuldnerverzeichnis zu befürchten. Zahlen Sie deshalb in Ihrem eigenen Interesse innerhalb der gesetzten Frist."
    ...
    Diesen Brief, welcher hier erwähnt wurde habe ich gerade erst entdeckt, ich weiß nicht, ob ich ihn einfach nicht gesehen habe..


    ________________________


    Ich habe als Schüler sehr wenig Geld zur verfügung und 100€ ist für mich schon ein haufen Geld.
    Ich habe den Server gekauft, meine versprochene Leistung nicht erhalten und wollte ihn wieder geben. Das ging wohl nicht..
    Ich habe für keinerlei verschleiß oder irgendwelchen hohe Kosten gesorgt, auf welchen Server4You sitzen muss, da der Server ja auch nichtmal lange online war, zudem es nur ein vServer war.


    Was kann ich da jetzt machen? Habe ich eine Chance? Ich will ungern so viel Geld Zahlen.


    Ich hoffe mir kann hier geholfen werden.


    Da könnt ihr auch die Antworten nachlese, mir wird gesagt, dass ich im Recht bin, da bei denen der Widerruf ausgeschlossen ist.
    http://www.123recht.net/Server…ediafinanz-__f399219.html


    //Edit:


    Ich habe gerade bei Mediafinanz angerufen und das so c.a gesagt, wie die auf 123recht es gesagt haben, also, dass es nach AGB Gesetz nicht erlaubt ist, den Widerruf für mich auszuschließen.
    Die Dame hat erst gesagt, dass das nicht so ganz stimmt und, dass sie sich nochmal in der Rechtsabteilung informiert.


    Dann hat sie angerufen und gesagt, dass ich doch nicht ganz unrecht hatte und dass die Akte bei denen erstmal geschlossen wird.
    Kommt von Server4You jetzt nichts mehr, passiert wahrscheinlich nichts mehr (Das vermutete die Dame auch).


    Wenn es naturell nicht möglich ist den Artikel zu widerrufen, dann kann es sein, dass es bei mir nicht möglich ist.
    Da es ein vServer ist, kann ich mir aber schlecht vorstellen, dass er irgendwie personalisiert wurde.

  • Frag einfach mal bei einem Anwalt nach.
    Zum Beispiel:
    www.wbs-law.de


    Die scheinen wohl ziemlich Kompetent zu sein in dem Bereich. Die führen auch einen YouTube Kanal. Eine Hotline bieten sie auch.
    Eventuell können die dir auch weitere Aufklärung geben.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!! icon_german.gif

    882.png

  • Kommt mir so vor, als dass dieser Server4You Konzern schon Erfahrung mit solchen Fällen wie deinem hat. Welche andere Firma würde einen Anwalt direkt so extrem in die Offensive gehen lassen. Meistens reicht es aus, wenn du einfach genauso zurück Bluffst, also mit einem Anwalt bzw. einer Anklage drohst. Für 99€ werden die das Risiko sicherlich nicht eingehen, wenn sie sich nicht 100% sicher sind, im Recht zu sein, was der Fall wäre, da du ja scheinbar nicht vollkommen im Unrecht stehst.



    Gruß,
    dein Forenpapa
    Bernd

  • Bist du eigentlich dumm? :D 
    Das ist der x Thread von dir, bei dem du was bestellt hast, es nicht willst und einfach kündigst, nicht mal bezahlst und einfach nicht auf die Mails oder Mahnungen reagierst :D junge junge richtiges Problem Kind.... Wie willst du später bei der Arbeit sein?


    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2

    1. KeksSs ( 4.392 Posts ) stand 7.7.11
    end of Funbox...r.i.p.
    4 Nit0r <3

    last Tr0ll standing
    soon Stammtischking!

    a ich bin zu hause xD kai komm mal icqw on will dich mal was silkroad zocken ;D!

  • Bist du eigentlich dumm? :D 
    Das ist der x Thread von dir, bei dem du was bestellt hast, es nicht willst und einfach kündigst, nicht mal bezahlst und einfach nicht auf die Mails oder Mahnungen reagierst :D junge junge richtiges Problem Kind.... Wie willst du später bei der Arbeit sein?


    Gesendet von meinem GT-I9100 mit Tapatalk 2


    Wie soll ich später auf der Arbeit sein?
    Das war lediglich mal was mit eteleon, was sich sofort geklärt hat. "der x Thread von dir.."
    Außerdem habe ich es hier bezahlt und auf die Mahnungen reagiere ich auch. Ich lasse mir aber wie du vielleicht nicht alles gefallen und abzocken sowieso nicht.
    Wenn ich ein Problem habe frage ich einfach hier nach, weil ich hier sowieso jeden Tag sind und einige Leute auch schon Erfahrungen damit gemacht haben.


    Ich habe jetzt schon von vielen Leuten gelesen, dass sie das selbe Problem mit Server4You haben. Ständige downzeiten etc.


    Ihre AGBs sind auch nicht ganz in Ordnung. Wenn man sich die Widerrufsbedingen mal durchliest, erkennt man schnell, dass man garkeine möglichkeit hat eine Bestellung zu widerrufen.
    Das Recht wird einem nach den AGBs eigentlich zu fast 100% direkt genommen.
    Das ist nach AGB Gesetz nicht erlaubt, wie es schon jemand auf 123recht vermutet hat.



    Eine Frage: Wird bei einem vServer irgendetwas personalisiert, also so, dass sie irgendwas nicht mehr benutzen können, da es jetzt immer auf meinen Namen gespeichert ist?


    Habt ihr meinen edit nicht gelesen?


    Zitat

    Ich habe gerade bei Mediafinanz angerufen und das so c.a gesagt, wie die auf 123recht es gesagt haben, also, dass es nach AGB Gesetz nicht erlaubt ist, den Widerruf für mich auszuschließen.
    Die Dame hat erst gesagt, dass das nicht so ganz stimmt und, dass sie sich nochmal in der Rechtsabteilung informiert.


    Dann hat sie angerufen und gesagt, dass ich doch nicht ganz unrecht hatte und dass die Akte bei denen erstmal geschlossen wird.
    Kommt von Server4You jetzt nichts mehr, passiert wahrscheinlich nichts mehr (Das vermutete die Dame auch).


    Wenn es naturell nicht möglich ist den Artikel zu widerrufen, dann kann es sein, dass es bei mir nicht möglich ist.
    Da es ein vServer ist, kann ich mir aber schlecht vorstellen, dass er irgendwie personalisiert wurde.


    Die Akte wurde von Mediafinanz geschlossen. Die Mitarbeiterin denkt auch, dass ich nichts mehr zahlen muss.


    War mal wieder ein Fehler hier um rat zu fragen, direkt wird man mit Steinen beworfen, lächerlich.

  • Wo ist euer Problem jetzt?


    Er hat eine Dienstleistung in Anspruch genommen, die seine Anforderung nicht erfüllt hat bzw. die waren nicht in der Lage die angebotene Leistung zu erbringen. Laut Gesetz hat er ein Recht auf Widerspruch und nichts anderes hat er wahrnehmen wollen.
    Und wenn dann ein Problem auftritt, bei dem man sich am besten Rat holt, ist das doch wohl legitim hier nachzufragen.

  • Eine Frage: Wird bei einem vServer irgendetwas personalisiert, also so, dass sie irgendwas nicht mehr benutzen können, da es jetzt immer auf meinen Namen gespeichert ist?


    Nein.


    Dann hat sie angerufen und gesagt, dass ich doch nicht ganz unrecht hatte und dass die Akte bei denen erstmal geschlossen wird.
    Kommt von Server4You jetzt nichts mehr, passiert wahrscheinlich nichts mehr (Das vermutete die Dame auch).


    Lass dir das schriftlich geben, ansonsten ist es nichts wert.

    Kontakt: PN - ICQ
    i7 3770K • ASRock Extreme4 Z77 • Thermalright HR-02 Macho • 2x8GB DDR3 1600 • Palit JetStream GTX 680 • Asus Xonar Essence STX
    be quiet! Straight Power E9-CM 580W • Samsung SSD 830 Series 128GB • WD Caviar Green 2TB • 3x WD Caviar Green 3TB • Corsair Obsidian Series 550D

  • Dann hat sie angerufen und gesagt, dass ich doch nicht ganz unrecht hatte und dass die Akte bei denen erstmal geschlossen wird.
    Kommt von Server4You jetzt nichts mehr, passiert wahrscheinlich nichts mehr (Das vermutete die Dame auch).


    Lass dir das schriftlich geben, ansonsten ist es nichts wert.[/quote]


    Genau das habe ich auch gerade als Antwort auf 123recht bekommen.
    Werde denen mal eine Mail schreiben. Danke für den Tipp.