• Moin,

    Ich wurde mal wieder darum gebeten Gaming PC's zusammenzustellen (Nur weil man was mit Informatik studiert hat denken die Leute man hat direkt Ahnung von allem was irgendwie mit PCs/Technik zutun hat ^^).


    Das Budget für den ersten PC beträgt 1000€ und das für den zweiten 1200€.


    - Beide PC's sollen hauptsächlich (wenn nicht sogar ausschließlich) fürs Zocken genutzt werden (Also kein Video editing/rendering oder sonstiges). Für Office-Anwendungen etc sind Laptops vorhanden.

    - Es kann keine Hardware aus alten Systemen übernommen werden.

    - Betriebssystem ist vorhanden, muss also nicht im Budget eingeplant werden.

    - Größe des Towers ist eigentlich egal, sollte natürlich nicht unnötig überproportioniert sein.

    - Lautstärke des Lüfters ist eher zweitranging.

    - Zusammenbau muss nicht im Budget enthalten sein.


    Ebenso sollen zum PC mit dem Budget von 1000€ noch je zwei Bildschirme dazugekauft werden. Hierfür beträgt das Budget 400-500€. Hier wären ein paar Vorschläge auch willkommen, wobei wir da bestimmt auch selbst was vernünftiges finden.


    Vielen dank im Voraus! :thx:


    Edit: Der Kauf der PC's eilt nicht unbedingt. Wenn ihr also sagt, dass es sich noch lohnt 2-3 Monate zu warten wäre das kein Problem. Dann bitte aber auch begründen.

     

  • In 2 - 3 Monaten sollte es wohl bereits Informationen zur GTX 2060 geben.

    Von daher würde ich einfach abwarten.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

    882.png

  • Der hier kostet ca. 930€:

    https://geizhals.de/?cat=WL-1024855


    Hätte man also noch 70€ gespart. Alternativ könnte man für 20€ - 30€ mehr eine 500GB SSD einbauen.


    Falls OC irgendwann ein Thema sein sollte, sollte man die CPU und das Mainboard nehmen:

    https://geizhals.de/intel-core…00k-a1697344.html?hloc=de

    https://geizhals.de/asrock-z37…b5u0-a0uayz-a1700876.html


    Damit würde man aber irgendwo bei 1050€ landen und müsste ggf. noch einen etwas potenteren CPU Kühler kaufen.

    Wobei für leichtes OC der Brocken Eco auch reicht.


    Was die Monitore angeht, kann man zwei verschiedene Szenarien nutzen.

    Entweder einen wirklich guten Monitor und einen günstigen (und trotzdem solide) oder 2x der Gleiche.


    Variante 1 mit teuer und günstig:

    https://geizhals.de/samsung-c2…xen-a1880294.html?hloc=de (Curved)

    https://geizhals.de/benq-bl248…tbe-a1831377.html?hloc=de


    https://geizhals.de/dell-ultra…dzm-a1187709.html?hloc=de

    https://geizhals.de/benq-gw248…fbe-a1882925.html?hloc=de


    Variante 2 mit zwei gleichen Displays:

    2x ohne:

    https://geizhals.de/viewsonic-…mhd-a1776264.html?hloc=de



    Man sollte allerdings beachten, dass eine GTX 1060 für WQHD Auflösungen eigentlich nicht gemacht ist.

    Langfristig gesehen macht es aber halt einfach Sinn sich solch einen Monitor zu holen.


    Alternativ kann man aber auch zu einem Full HD 144 Hz Monitor greifen:

    https://geizhals.de/msi-optix-…hh5-a1722262.html?hloc=de


    Die guten sind aber auch hier leider Curved. Zu dem könnte man sich dann einfach einen von den anderen Monitoren oben kaufen, bei dem das Budget nicht gesprengt wird.




    Edit:

    Für etwas mehr als 1000€ bekommt man sonst noch ne 1070 rein:

    https://geizhals.de/?cat=WL-1024885


    Abstriche dafür sind dann halt beim Gehäuse zu machen.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

    882.png

  • Intel hat momentan scheinbar Lieferprobleme was die CPUs angeht.

    Entweder wartet man dann oder geht halt auf einen Ryzen B450 + ein B450 Mainboard.

    Da verliert man zwar Singlecore-Performance, gewinnt aber im Multicore. Spielen lässt es sich damit aber halt auch gut.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

    882.png