Netzteil für NAS (100W Bedarf)

  • Heyho,


    kennt sich jemand mit Netzteilen aus?

    Ich bastel mir grade nen NAS/Download server/SAT > IP server etc und versuche den natürlich so effizient aber auch stromsparend wie möglich zu gestalten. Da ich wohl ab und an transcoding brauche, habe ich mich für einen AMD Athlon 240GE für ca 60€ entschieden. Der ist mit 35W und ner ausreichenden Leistung zu nem guten Preis scheinbar passend. Dazu gibts ne DVBSkz Sat twin tuner Karte und ne WD RED 10TB da WD weniger Stromverbrauch als Ironwolf zu haben scheint.


    Alles in allem sieht es bisher so aus:

    APU: Athlon 240GE

    Board: GA-A320M-S2H V2

    RAM: 16GB G.Skill Aegis DDR4-2666 DIMM CL19 Dual Kit

    Gehäuse: ABKONCORE Cronos 350M

    Bootdrive: 120GB Intenso High Performance M.2 2280 SATA

    Sat tuner karte: DVBSky S952 V3 mit 2x DVB-S2 Tuner


    Bei dieser Seite habe ich ausgerechnet, dass ich max 101W Leistung brauche sofern die Komponenten ausgelastet werden. Nun habe ich versucht mich zu belesen und herausgefunden dass die Effizienz eines Netzteils drastisch bei Unterforderung sinkt. somit scheint mit ein 300W Bronze oder Gold Netzteil etwas überdimensioniert. Kann mir einer sagen wie man das genau ausrechnet was der endgültige Verbrauch sein wird bei niedrigster, normaler und maximal Auslasung? Oder zumindest wie man die Effizienz eines Netzteils in Watt umrechnet? Welches Netzteil würdet ihr empfehlen?


    Danke im Vorraus


    Gruß

    FragSalat

  • Du solltest immer einen gewissen Puffer haben. Aber auch nicht zu groß.

    Die größten Effizienz haben die meisten Netzteil bei ~50 - 60% Auslastung.

    Danach fällt es wieder ab. Siehe auch die Kurve hier:


    Zu klein würde ich bei dem Netzteil auch nicht gehen. Allerdings taugen viele Netzteile >300 Watt auch einfach nicht mehr so viel und du

    holst dir dann ggf. einen Chinaböller in den PC.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

  • Ich lese grade über PicoPSUs nach. Es ist jedoch nicht wirklich möglich pauschal zu sagen ob die besser sind als nen beQuiet 300W.

    Bei Geizhals hab ich ein 250W Gold Netzteil gesehen. Klingt für mich so erst mal als die bessere Wahl aber kann das halt nicht nachweisen.

    Am besten wäre halt ein 150W Gold Netzteil (100w max + 50% puffer) aber sowas gibt es wohl scheinbar nicht.

    Kennst du da was?


    Edit: Ich habe hier ne ganz interessante Seite gefunden, welche eine Vorhersage des Verbrauches und der Effizienz anhand einer Effizienzkurve. Man trägt also den Wirkungsgrad bei 20%, 50% und 100% ein, die Nennleistung und was man als Last erwartet. Am Ende kommt ein ungefährer Wirkungsgrad und ein Verbrauchswert heraus.


    In meinem Fall habe ich jetzt folgende Netzteile getestet:

    • 300W Bronze - beQuiet PurePower 11 - € 41,71
    • 250W Gold - Fortron FSP250-60EGA - € 49,42
    • 200W Bronze - Fortron FSP200-50GSV-5K - € 33,90


    Ich habe auf verschiedenen Seiten den Verbrauch meines geplanten NAS Systems ausgerechnet und bin bei max 100W gelandet, rechne aber in der meisten Zeit mit nicht mehr als 40w im Idle (geraten). Zur sicherheit habe ich auch 20W eingegeben und die Tendenz bleibt.



    Man sieht also laut dieser Berechnung ist das größere Netzteil per se im Nachteil, kann jedoch durch einen besseren Wirkungsgrad ausgleichen. Somit scheidet beQuiet für mein NAS eigentlich komplett aus da es keine besseren Netzteile für 300W ATX gibt. Forton bietet jedoch ein bronze 200W und ein gold 250w Netzteil. Hier scheint das 250W Gold besser als das 200W Bronze zu sein und das obwohl die Auslastung noch weniger gewährleistet ist.


    Ich denke somit also das ich mir das 250W Gold Netzteil holen werde.

  • Forton ist ja afaik FPS.

    Von daher sollte das wohl passen.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!