Neuer PC / Neuer Bildschirm

  • Moin Boys,


    ich müsste mir mal wieder einen neuen PC zusammenbauen, da mein alter langsam leistungstechnisch abkackt.

    Aktuell verbaut ist ein Xeon E3-1231 v3, 16 GB DDR 3 Ram und ne GTX 970.

    Falls da gerade jemand ne P/L-technisch gute Liste verfügbar hat um sich in Sachen Hardware wieder bisschen zu informieren, wäre das nice. Sollte wenns geht unter 1.5k€ liegen.


    Da es aber ja aktuell überall Lieferschwierigkeiten gibt, ist der PC erstmal Nebensache.




    Aktuell habe ich nen 24Zoll LG W61 Series Monitor von vor nem Jahrzent gefühlt und nen noch älteren geschenkten 20 Zoller denke ich von HannsG.

    Letzterer scheint langsam den Geist aufzugeben und ersterer als Main ist auch nicht mehr wirklich pralle.


    Ich möchte auf alle Fälle wieder die Möglichkeit haben, während dem Zocken noch einen weiteren Bildschirm/Abschnitt nutzen zu können. Daher die Frage: Macht wieder ein 2 Bildschirm Setup Sinn (könnte meinen jetzigen Main dann auch als 2. Bildschirm nutzen) oder sollte ich mir eher so einen ultrawide curved screen holen?


    Primär sollte es zum Zocken genutzt werden, also 100% Farbechtheit etc. ist mir jetzt weniger wichtig als Reaktionszeit/Inputlag. In der Vergangenheit hatte ich mich meist bei Hardwareluxx schlau gemacht, nur was Monitore angeht scheint da bisschen wenig abzugehen um ein Überblick zu bekommen. Sollte für einen einzelnen Monitor nicht mehr als 300€ kosten und bei so nem Ultrawide würde ich eigentlich auch nicht mehr als 500-600€ ausgeben wollen.


    Kann aber auch hier noch nen Monat warten wenn in der Zeit noch fundamentale Änderungen zu erwarten sind :D


    MfG Mario64

  • Für einen PC ist der Zeitpunkt wirklich denkbar schlecht.

    Die Verfügbarkeit ist da tatsächlich das geringste Problem.

    Die Preise sind das viel größere Problem. Ein Ryzen 5600X geht

    aktuell für 100 Euro über UVP über die Bühne. Und selbst

    die alte Generation ist mittlerweile unnötig teuer.


    Wenn die Verfügbarkeit irgendwann wieder gut sein sollte,

    würde ich auf ein Ryzen 5600X, ein B550 Mainboard und 16 GB DDR4 RAM ([email protected] Mhz) setzen.

    Als Grafikkarte würde ich dann Richtung RTX 3070 tendieren.

    Einzig den RAM könntest du dir schon kaufen. Die Preise sind dort in letzter Zeit top.

    Aber Grafikkarte, CPU usw... da wird einem das Geld aus der Tasche gezogen. UVP einer 3070 sind 499 Euro.

    Verkauft wird sie aktuell für über 700 Euro.


    Was den Monitor angeht, würde ich mir den Kollegen mal angucken:

    https://geizhals.de/acer-nitro…m-hx2ee-p02-a1954774.html


    Ist zwar minimal über deinem Budget. Ist aber u.A. offiziell G-Sync compatible.

    1440p, 27" usw. ist auch dabei. Da kann man also nicht meckern.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

  • Dein Acer scheint auch bei Reddit gut anzukommen, dort wurde auch noch der hier aufgeführt: https://geizhals.de/lg-electro…r-27gl83a-b-a2146685.html

    Sehe da jetzt keine riesen Unterschiede.



    Wie sieht es denn aktuell mit AMD vs. Nvidia aus? Dachte AMD hätte da ordentlich aufgeholt weshalb Nvidia jetzt nachlegen will mit TI Versionen mit mehr VRAM?

    Und ich tippe mal darauf, dass ne m2 SSD im Vergleich mit ner sata immer noch keinen Vorteil bietet der die Preisdifferenz rechtfertigt, richtig? ^^

  • Warte auf jeden fall noch mit der neuen Grafikkarte. Mache ich auch aktuell. ich denke das pendelt sich richtung ende frühling wieder ein mit den preisen

  • Wie gesagt mit dem PC wollte ich eh noch etwas warten eben wegen der Lieferengpässen bzw. den überhöhten Preisen. ^^


    edit:


    Mir geht es eher darum zu gucken, welche Komponenten ich im Auge behalten sollte, wenn die Preise wieder den eigentlichen Angaben entsprechen.

  • Dein Acer scheint auch bei Reddit gut anzukommen, dort wurde auch noch der hier aufgeführt: https://geizhals.de/lg-electro…r-27gl83a-b-a2146685.html

    Sehe da jetzt keine riesen Unterschiede.

    Ja, der ist auch eine gute Option.

    Wie sieht es denn aktuell mit AMD vs. Nvidia aus? Dachte AMD hätte da ordentlich aufgeholt weshalb Nvidia jetzt nachlegen will mit TI Versionen mit mehr VRAM?

    Und ich tippe mal darauf, dass ne m2 SSD im Vergleich mit ner sata immer noch keinen Vorteil bietet der die Preisdifferenz rechtfertigt, richtig?

    AMD hat aufgeholt. NVIDIA hat aber Speziell noch in Sachen Raytracing usw. Vorteile.

    Gerade auch durch DLSS. Sobald ein Spiel DLSS unterstützt, sieht AMD kein Land mehr.


    Noch macht eine NVMe SSD tatsächlich keinen Sinn. In Zukunft soll da ja aber auch sowas wie RTX IO usw. kommen.

    Da könnte es dann relevant werden. Aber hey. Kann man auch alles noch nachrüsten. Noch würde ich dafür kein Geld aus dem Fenster werfen.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!

  • Kommt alles auf den Preis an.

    Aber ist jetzt kein schlechter Monitor.

    Rechtschreibfehler sind Spezialeffekte meiner Tastatur und dienen ausschließlich der allgemeinen Belustigung!!!